Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Beratung für Schwangere wird in Sachsen immer komplexer

Beratung für Schwangere wird in Sachsen immer komplexer

Arm, allein, unsicher: Die Gründe, eine der zahlreichen Beratungsstellen in Gesundheitsämtern, beim DRK oder der Diakonie aufzusuchen, sind vielfältig. „Die Existenzsicherung ist ein ganz wichtiger Punkt“, sagte die Sprecherin der Diakonie Sachsen, Sigrid Winkler, der Nachrichtenagentur dpa.

Dresden. „Außerdem gibt es große Verunsicherung in Bezug auf Änderungen beim Elterngeld.“ Die häufigste Frage der Schwangeren sei, ob sie sich ein Kind überhaupt leisten könnten. „Armutslebenslagen nehmen in Sachsen generell zu und es gibt mehr Hartz-IV-Schwangerschaften, weil sich die Frauen die Pille nicht leisten können.“

Wichtige Entscheidungen über ihre und die Zukunft ihres Kindes treffen junge Frauen dabei immer häufiger allein. Unter denen, die eine Abtreibung in Erwägung zogen und daher die gesetzlich  vorgeschriebene Schwangerenkonfliktberatung aufsuchten, waren 2010 laut Winkler deutlich mehr alleinlebende Frauen. Ihre Zahl stieg  allein in Diakonie-Konfliktberatungen von 17 Prozent 2009 auf ein Viertel im vergangenen Jahr. Insgesamt aber ging die Zahl der Ratsuchenden in den 20 Diakonie-Beratungsstellen mit 11 809 leicht zurück. 2009 waren es noch über 12 500.

Oft ist die Schwangerenberatung aber Lebenshilfe. „Junge Familien, insbesondere alleinerziehende Mütter, befinden sich zunehmend in schwierigen finanziellen Situationen“, berichtete Sina Stelzig vom Deutschen Roten Kreuz Sachsen. Vor allem am Anfang der Schwangerschaft seien die Frauen überfordert und kaum über soziale Leistungen informiert. „Kann ich mir ein Kind überhaupt leisten, welche Gelder stehen mir zu, wie ist das mit dem Elterngeld?“, zählte Stelzig die häufigsten Fragen auf.

„Das Spektrum der Themen ist riesig“, berichtete auch die Leiterin des Leipziger Gesundheitsamtes, Regina Krause-Döring. Die Berater bildeten sich ständig weiter, übten in Rollenspielen den Umgang mit Ratsuchenden und sprächen Fallbeispiele durch. Die Frauen wollten alles rund um Schwangerschaft und Kind wissen und suchten ebenso Rat bei Partnerschaftsproblemen, Sexualaufklärung, finanziellen Fragen, sozialen Problemen, Rechtsfragen oder Schwierigkeiten mit Ausbildung oder Job, sagte der Sprecher des Sozialministeriums, Ralph Schreiber. „Die Zahl der Beratungen ist in den letzten Jahren annähernd konstant, ihre Komplexität aber ist erheblich gestiegen.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr