Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bericht: Elbe ist wieder ein lebendiger Fluss

Bericht: Elbe ist wieder ein lebendiger Fluss

20 Jahre deutsch-tschechische Zusammenarbeit haben die einst verdreckte Elbe wieder zu einem lebendigen Fluss werden lassen. Zu dieser Einschätzung kommt die Internationale Kommission zum Schutz der Elbe (IKSE), die am Freitag in Dresden ihren Bericht zum 20. Jahrestag ihrer Gründung vorgelegt hat.

Dresden. Die Wasserqualität sei deutlich besser, die Artenvielfalt sei weitaus größer als 1990, betonte IKSE-Präsident Fritz Holzwarth. Trotzdem gebe es unerledigte Aufgaben, die für weitere 20 Jahre Arbeit in der Kommission reichen könnten.

Holzwarth nannte unter anderem negative Einflüsse aus der Landwirtschaft, die sich aus dem Anbau sogenannter Energiepflanzen ergäben. „Das ist unsere offene Flanke“, sagte Holzwarth. „Da müssen wir intensiver mit der Landwirtschaft zusammenarbeiten. Das wird nicht einfach werden.“

Der Blick auf die Ergebnisse der chemischen Untersuchung des Wassers stellt die IKSE-Wissenschaftler ebenfalls noch nicht zufrieden: Viele Richtwerte würden trotz aller Fortschritte noch immer überschritten. Um das zu ändern, müsse man mit einem Zeitraum von weiteren zehn Jahren rechnen, sagte Holzwarth.

Allein auf deutscher Seite wurden seit 1990 rund 3,9 Milliarden Euro in Bau und Sanierung von Kläranlagen investiert, hieß es. „Damit ist Deutschland mehr als über den Berg“, sagte Holzwarth. Wesentliche Verbesserungen seien da kaum noch möglich. Die tschechische Seite liege ein wenig zurück, habe die wichtigen Projekte aber zumindest schon auf den Weg gebracht.

Welche Auswirkungen die geplante Staustufe im tschechischen Decin auf die Elbe haben könnte, könne er nicht vorhersagen, betonte Holzwarth. Dass es welche geben werde, sei unumstritten. Noch lägen dazu aber nicht alle Unterlagen vor. Der Leiter der tschechischen IKSE-Delegation, Vaclav Dvorak, versicherte, dass die deutsche Stellungnahme zu dem Projekt bei der Entscheidung das gleiche Gewicht bekommen werde wie die der tschechischen Behörden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr