Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bessere Aufstiegschancen und 8,5 Millionen mehr - Sachsen reformiert Beamtenrecht

Bessere Aufstiegschancen und 8,5 Millionen mehr - Sachsen reformiert Beamtenrecht

Sachsens Beamte sollen künftig bessere Aufstiegsmöglichkeiten haben. Das sieht ein Gesetzentwurf vor, den das Kabinett am Dienstag in Dresden verabschiedet hat.

Voriger Artikel
Sachsen nehmen mehr Medikamente - höchster Arzneimittel-Verbrauch im Bundesvergleich
Nächster Artikel
"Fünf Prozent plus X": Freie-Wähler-Chef Aiwanger rechnet mit Einzug in Bundestag

Der sächsische Innenminister Markus Ulbig (CDU) will das Beamtenrecht reformieren. Die Mehrkosten von etwa 8,5 Millionen Euro sind im Haushalt schon eingeplant.

Quelle: dpa

Dresden. Unter anderem ist geplant, das sogenannte Laufbahnsystem zu vereinfachen, wie Innenminister Markus Ulbig (CDU) erläuterte. Das Anliegen der Reform umriss Ulbig mit den Worten Flexibilität, Transparenz und Durchlässigkeit. Nach dem jetzigen Zeitplan könnte das Gesetz Mitte kommenden Jahres in Kraft treten, hieß es. Sachsen hat derzeit 29.375 Beamte - von Polizisten über Schuldirektoren bis zu den Richtern.

Für Quereinsteiger soll es leichter werden, in den öffentlichen Dienst zu kommen. Bei der Bezahlung sollen berufliche Erfahrung und Leistung mehr in den Mittelpunkt gerückt werden. Leistungsprämien etwa könnten künftig nicht mehr nur für herausragende Einzelleistungen, sondern auch für besondere Dauerleistungen gezahlt und Zulagen für befristeten Funktionen früher gewährt werden. Auch Hochqualifizierte, die sich für einen Wechsel in den öffentlichen Dienst entscheiden, können mit befristeten Zulagen rechnen. Die Wiedereinführung des Weihnachtsgeldes ist nicht geplant, hieß es.

Weitere Regelungen betreffen unter anderem Altersgeld und Rente für Beamte, die in die freie Wirtschaft wechseln wollen. Es soll zudem bessere Teilzeitregelungen zur Pflege von Kindern und Angehörigen geben. Vorgesehen sind auch Teilzeitregelungen für Beamte ab 58 Jahren. Beamte mit Kindern können auf mehr Geld hoffen, der Familienzuschlag soll pro Kind um 30 Euro angehoben werden. Nach Schätzung des Finanzministeriums kommen durch all die Maßnahmen etwa 8,5 Millionen Euro Mehrausgaben pro Jahr auf Sachsen zu. Im Entwurf für den nächsten Doppelhaushalt sei das bereits berücksichtigt, sagte Finanzstaatssekretär Hansjörg König.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr