Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Betrugsaffäre weitet sich aus: MDR trennt sich von weiterem Ki.Ka-Mitarbeiter

Betrugsaffäre weitet sich aus: MDR trennt sich von weiterem Ki.Ka-Mitarbeiter

Die Betrugsaffäre beim ARD/ZDF-Kinderkanal (Ki.Ka) in Erfurt zieht weiter Kreise. Der federführende MDR habe sich mit sofortiger Wirkung von einem freien Mitarbeiter der Ki.

Voriger Artikel
Sachsens Grüne verbuchen zehn Prozent Mitgliederzuwachs
Nächster Artikel
Keine EHEC-Neuerkrankungen mehr in Thüringen

Der federführende MDR hat sich mit sofortiger Wirkung von einem freien Mitarbeiter der Ki.Ka-Herstellungsleitung getrennt.

Quelle: dpa

Leipzig/Erfurt. Ka-Herstellungsleitung getrennt, teilte der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) am Mittwoch in Leipzig mit. Der Mann stehe im Verdacht, sich durch kriminelle Handlungen einen Vorteil verschafft zu haben. Das habe sich aus der weiteren internen Prüfung der Geschäftsbeziehungen des Erfurter Senders ergeben.

Vor dem Landgericht Erfurt muss sich gegenwärtig der frühere Ki.Ka-Herstellungsleiter wegen Untreue und Bestechlichkeit verantworten. Der inzwischen gekündigte Manager gestand in dem Prozess, Millionen an Gebührengeldern abgezweigt zu haben, um so seine Spielsucht zu finanzieren. Der MDR geht von einem Schaden von mindestens 8,2 Millionen Euro seit dem Jahr 2002 aus. Der MDR hatte im März auch einer Mitarbeiterin aus der Herstellungsleitung fristlos gekündigt. Zudem wurden der Ki.Ka-Programmgeschäftsführer Steffen Kottkamp abgemahnt und der MDR-Fernsehdirektor Wolfgang Vietze ermahnt.

„Die weiteren Ermittlungen der Staatsanwaltschaft sind abzuwarten“, erklärte MDR-Unternehmenssprecher Dirk Thärichen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt derzeit nach eigenen Angaben noch gegen vier Ki.Ka-Mitarbeiter sowie sieben Geschäftsführer verschiedener Firmen. Der MDR läßt derzeit seine Kontrollmechanismen von externen Beratern prüfen. Der Ki.Ka soll außerdem organisatorisch enger an den MDR angebunden werden.

Im Zusammenhang mit dem Prozess prüft das Thüringer Innenministerium, ob die Spielbank in Erfurt gegen das Glücksspielgesetz verstoßen hat. Es sei zu klären, ob die gesetzlichen Pflichten zum Schutz der Spieler eingehalten wurden, bestätigte das Innenministerium einen entsprechenden Bericht von MDR Thüringen.

Die Spielbank ist mit einem sogenannten Sozialkonzept dazu verpflichtet, die Suchtgefährdung von auffälligen Spielern zu prüfen. Für den Fall, dass die Betreiber der Spielbank dies nicht tut, kann die Aufsichtsbehörde je nach Schwere Sanktionen erlassen.

In dem Prozess hatten mehrere Casino-Mitarbeiter ausgesagt, bei dem Angeklagten keine Anzeichen von Spielsucht bemerkt zu haben - trotz seiner häufigen Besuche und der beträchtlichen Summen, die er verspielt hat.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr