Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bierdeckel sollen Sachlichkeit in Flüchtlingsdebatte bringen

Vorschlag von Integrationsministerin Köpping Bierdeckel sollen Sachlichkeit in Flüchtlingsdebatte bringen

Mit einer Bierdeckelkampagne will Sachsens Integrationsministerin Petra Köpping (SPD) Stammtischdebatten begegnen und zur Diskussion über den Umgang mit Flüchtlingen anregen. Dazu wurden Fakten und Gegenargumente zu den gängigen Vorurteilen auf Untersetzer gedruckt, die nun in Bars und Biergärten Sachlichkeit in die Debatte bringen sollen.

Auf den Bierdeckeln sind Fakten zur Flüchtlingskrise vermerkt, diese sollen am "Stammtisch" Vorurteile entkräften.

Quelle: PR/SMGI

Dresden.  Mit einer Bierdeckelkampagne will Sachsens Integrationsministerin Petra Köpping (SPD) Stammtischdebatten begegnen und zur Diskussion über den Umgang mit Flüchtlingen anregen. Dazu wurden Fakten und Gegenargumente zu den gängigen Vorurteilen auf Untersetzer gedruckt, die nun in Bars und Biergärten Sachlichkeit in die Debatte bringen sollen.

„Ich wünsche mir, dass wir miteinander im Gespräch bleiben und so den Zusammenhalt in der Gesellschaft wieder stärken“, betonte Köpping bei der Vorstellung der Aktion am Mittwoch in Dresden. „Das gilt besonders dann, wenn die Meinungen auseinandergehen.“

Aufgeräumt werden solle beispielsweise mit Vorurteilen wie „Deutschland nimmt doch die ganze Welt auf“ oder „Flüchtlinge kriegen mehr im Monat als einer mit Hartz IV“. Sechs unterschiedliche Motive beschäftigen sich unter anderem mit den Themen Arbeitsmarkt, Kriminalität und Fluchtursachen. „Mit der Bierdeckel-Aktion geben wir Denkanstöße. Ich freue mich, dass uns dabei so viele gesellschaftliche Partner unterstützen“, so Köpping.

Beteiligt sind unter anderem die Vereine Arbeit und Leben und Atticus sowie die Arbeitsgemeinschaft Asyl an der TU Dresden und die DGB Jugend. Verteilt werden die Bierdeckel auch über das Netzwerk des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes. Parallel dazu laufen Clips im Fahrgastfernsehen der Dresdner Straßenbahnen.

Von LVZ

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr