Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bioeier mit Dioxinen in Sachsen-Anhalt entdeckt

Bioeier mit Dioxinen in Sachsen-Anhalt entdeckt

Nach der bundesweiten Rücknahme von Bioeiern hat auch ein Geflügelhof in Sachsen-Anhalt Dioxinfälle entdeckt. Bei einer Eigenkontrolle eines Betriebes im Landkreis Harz seien die giftigen Chemikalien in mehreren Eiern festgestellt worden, teilten das Agrar- und das Gesundheitsministerium am Freitag in Magdeburg mit.

Voriger Artikel
Verdächtige nach Brand bei Zeugen Jehovas gefasst
Nächster Artikel
Laster fährt auf A14 ungebremst auf Wohnmobil
Quelle: dpa

Magdeburg. Der zulässige Höchstgehalt von Dioxinen pro Ei wurde demnach überschritten. Weitere Höfe und ein Mischfutterhersteller werden überprüft. Dioxine sind in bestimmten Konzentrationen giftig.

Das Landesamt für Verbraucherschutz untersucht jetzt Proben von dem Geflügelhof. Ergebnisse sollen nächste Woche vorliegen. Vorerst wird keine weitere Ware des Hofes in Verkehr gebracht. Die Händler wurden informiert. Der Geflügelhof hatte beim Landkreis eine Selbstanzeige erstattet.

Die Supermarktketten Lidl und Rewe hatten Bioeier bereits am Donnerstag aus den Ladenregalen genommen. In Niedersachsen wurden zwei Höfe gesperrt. Fälle sind auch in Nordrhein-Westfalen bekannt. In Eiern mehrerer deutscher Biohöfe wurden Dioxine gefunden, die von verschmutztem Biofutter eines niederländischen Unternehmens stammen. Die Chemikalie soll von Mais aus der Ukraine stammen. Die mit Dioxinen belasteten Bioeier sollen bereits verzehrt worden sein. Die Futtermittel-Mischung ist möglicherweise noch im Umlauf.

Das Magdeburg Agrarministerium lässt derweil vom Landesverwaltungsamt Geflügelhöfe im Land überprüfen. „Uns ist zur Kenntnis gekommen, dass auch niederländisches Futtermittel nach Sachsen-Anhalt gekommen sein soll“, sagte Sprecher Detlef Thiel. „Wir untersuchen Futtermittelbestände, die eventuell mit Dioxinen belastet sein könnten. Mit den Analyse-Ergebnissen ist erst nächste Woche zu rechnen.“

Das Landesverwaltungsamt soll nach Thiels Angaben anhand von Lieferbelegen herausfinden, welcher Hof dioxinbelastetes Futtermittel erhalten hat. Unklar sei, in welchem Umfang dieses Futter geliefert wurde, ob es gemischt und damit der Dioxingehalt verringert wurde. Mehrere Bio-Höfe beziehen ihr Futter von einem Mischfutterhersteller im Landkreis Anhalt-Bitterfeld. Nähere Angaben machte Thiel nicht.

Im Zuge der Aufklärung der Dioxinfälle schoben Landesbehörden die Zuständigkeiten und die Information der Verbraucher hin und her. Das Sozial- und Gesundheitsministerium, das für die Lebensmittelkontrolle zuständig ist, verwies zunächst auf das Agrarministerium, bei dem auch die Lebensmittelüberwachung angesiedelt ist. Das Landesamt für Verbraucherschutz wollte sich erst kundig machen, dann nicht äußern und verwies schließlich auf das Agrarministerium, das dann gegen Mittag informierte, ehe im weiteren Tagesverlauf auch das Gesundheitsministerium eine Mitteilung herausgab.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr