Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bodo Ramelow vor spannender Abstimmung - Jenaer Professor steht für die CDU bereit

Bodo Ramelow vor spannender Abstimmung - Jenaer Professor steht für die CDU bereit

Mit der knappen Mehrheit von einer Stimme wollen Thüringens Linke, SPD und Grüne Bodo Ramelow zum Ministerpräsidenten wählen. Im Parlament vereint die Dreierkoalition 46 Sitze auf sich, CDU und AfD haben zusammen 45 Mandate.

Voriger Artikel
Carius: „Brauchen Ministerpräsidenten, dessen Legitimität über alle Zweifel erhaben ist“
Nächster Artikel
Tiefensee geht nach Erfurt - Ramelow ist neuer Thüringer Ministerpräsident

Will bundesweit erster Ministerpräsident der Linken werden: Bodo Ramelow.

Quelle: Martin Schutt

Erfurt. Schon ein Abweichler könnte bei der Abstimmung am Freitag reichen, um Ramelow bei seiner Wahl zum bundesweit ersten Regierungschef der Linken scheitern zu lassen. 

Die CDU will den ehemaligen Jenaer Uni-Rektor Klaus Dicke bei einem eventuellen dritten Wahlgang gegen Ramelow ins Rennen schicken. Landtagsfraktionschef Mike Mohring und Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht hätten Dicke gebeten, bei einem möglichen dritten Wahlgang anzutreten. „Wenn Ramelow zweimal scheitert an seiner eigenen Koalition, ist Dicke unser überparteiliches Angebot an diejenigen, die Ramelow in den dritten Wahlgang gezwungen haben“, sagte Mohring dem MDR.

Ramelow zeigte sich zuversichtlich, dass das Dreierbündnis mit der knappen Mehrheit von einer Stimme bereits im ersten Wahlgang Erfolg hat. „Es wird politisch nichts schief gehen“, sagte er. Nach wochenlangen Verhandlungen hatte das rot-rot-grüne Bündnis unter Führung der Linkspartei am Donnerstag seinen Koalitionsvertrag unterzeichnet. Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) hatte zuvor ausgeschlossen, dass sie antritt.

Der Unionsfraktionsvorsitzende im Bundestag, Volker Kauder, sagte, SPD und Grüne würden einen schweren Fehler machen - „auch bundespolitisch“. Kauder betonte, die Landesverbände der Parteien entschieden eigenständig und die Union werde ihre Arbeit im Bund mit der SPD professionell fortsetzen. „Dennoch würde ich der SPD die Wahl eines linken Ministerpräsidenten nicht so schnell vergessen.“

Thüringens SPD-Vorsitzender Andreas Bausewein kündigte den Linken eine „Konfrontation mit der Realität“ in der künftigen Landesregierung an. „Sie kann nur das Geld ausgeben, das da ist“, sagte Bausewein in einem Interview der „Thüringischen Landeszeitung“. 

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner bezeichnete die Koalitionspartner der Linkspartei in Thüringen als „Steigbügelhalter“. SPD und Grüne hätten offenkundig ihren inneren Kompass verloren, sagte Lindner der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

phpiAjW9220141204210347.jpg

Vor dem Thüringer Landtag protestieren Bürger am 04.12.2014 in Erfurt gegen eine rot-rot-grüne Koalition und einen Linke-Ministerpräsidenten.

Quelle: dpa

Am Donnerstagabend protestierten in Erfurt nach Polizeiangaben 1500 Menschen gegen das Bündnis unter Führung der aus der SED hervorgegangenen Linkspartei. Demonstranten hielten Plakate mit Aufschriften wie „Rettet Thüringen vor Blutrot, Rot und Grün“ in den Händen. Ein Polizeisprecher sprach von einem „breiten bürgerlichen Spektrum“. Eine Gegenbewegung auf der Straße setzte sich zeitgleich für Ramelow ein.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr