Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Braunkohle statt Klimaschutz - Tillich wettert gegen Regierungspläne

"Absolute Katastrophe" Braunkohle statt Klimaschutz - Tillich wettert gegen Regierungspläne

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hält weiter an Braunkohleabbau und -verfeuerung fest. Auf einem Parteitag in Glauchau empörte sich der Landeschef über eine seiner Ansicht nach "katastrophale Fehlentscheidung" der Bundesregierung.

Sachsens Ministerpräsident Tillich beharrt auch weiter auf der klima- und umweltschädlichen Braunkohle, auch in Zukunft sollen weiterhin ganze Landstriche zur Rohstoffgewinnung umgegraben werden. (Archivbild)

Quelle: dpa

Glauchau. Der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat den Klimaschutzplan der Bundesregierung als «katastrophale Fehlentscheidung» bezeichnet. «Wenn die Energieproduktion aus Braunkohle zerstört wird, ist das Scheitern der Energiewende garantiert. Ohne die Grundlast Braunkohle kommt Deutschland in große Not», sagte er am Samstag am Rande des CDU-Parteitages der Deutschen Presse-Agentur. Auch in seiner Rede vor den Delegierten legte Tillich ein Bekenntnis zur Braunkohle ab, die in Sachsen Arbeitsplätze sichert.

Der umstrittene Klimaschutzplan der Bundesregierung soll offenbar in letzter Minute noch verschärft werden. Das geht aus einem Entwurf hervor, den das Bundesumweltministerium am Freitag verschickt hat und der der «Süddeutschen Zeitung» (Samstag) vorliegt. «Die Kohleverstromung wird verringert», heißt es darin. «Neue Kohlekraftwerke und Tagebauerweiterungen würden zu Fehlinvestitionen führen und werden daher unterbleiben.» Das sei inhaltlich nichts Neues, sondern entspreche bereits früheren Fassungen des Entwurfes, hieß es dazu aus dem Bundesumweltministerium am Samstag.

Für betroffene Regionen, vor allem die Braunkohlereviere im Rheinland und in der Lausitz, müssten «Strukturbrüche (...) vermieden werden». In ersten Entwürfen war lediglich von einer «schrittweisen Reduzierung» des Kohlestroms die Rede.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr