Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bund will zusätzliche 500 Millionen Euro für den Aufbau Ost zur Verfügung stellen

Bund will zusätzliche 500 Millionen Euro für den Aufbau Ost zur Verfügung stellen

Die Bundesregierung will dem Aufbau Ost mit zusätzlichen 500 Millionen Euro neuen Schwung verleihen. Das Programm „Zwanzig20 - Partnerschaft für Innovation“ des Forschungsministeriums soll am 22. August in Dresden präsentiert werden, wie Unionsfraktionsvize Michael Kretschmer am Mittwoch mitteilte.

Voriger Artikel
Kita-Ausbau: Sachsens Kultusministerin wehrt sich gegen Benachteiligung des Ostens
Nächster Artikel
Sachsen stoppt umstrittenes Facebook-Projekt – keine Beobachtung sozialer Netzwerke

Abriss Ost statt Aufbau Ost in Magdeburg. (Archivfoto)

Quelle: dpa

Dresden. Das Programm zielt darauf ab, Defizite bei Forschung und Entwicklung im Osten abzubauen und hiesige Firmen für den Wettbewerb besser zu rüsten. Damit wolle man eine „richtige Rakete“ zünden, sagte Kretschmer der Nachrichtenagentur dpa: „Vielleicht ist es das letzte große Programm, das es speziell für die neuen Bundesländer geben wird.“ Nach den Worten von Kretschmer stehen Projekte im Fokus, die im internationalen Wettbewerb chancenreich sind.

„Es geht darum, die im Osten vorhandenen Leuchttürme mit Strahlkraft zu versehen“, sagte der CDU-Politiker, der einen Bericht des Magazins „Superillu“ bestätigte. Bei der Vorstellung des Programmes werde Bundesforschungsministerin Annette Schavan von den Ministerpräsidenten Sachsens und Sachsen-Anhalts, Stanislaw Tillich und Reiner Haseloff (alle CDU), flankiert. Das Projekt beginne 2013 und laufe bis Ende 2019. In dem Jahr läuft auch der Solidarpakt II aus, der Transferzahlungen von rund 156 Milliarden Euro für den Osten umfasst.

Im Rahmen eines Wettbewerbes könnten sich Firmen oder Netzwerke von Unternehmen und der Wissenschaft bewerben. „Eine Jury wird das bewerten und Hinweise geben. Diejenigen, die nicht ganz so gut sind, fallen nicht durch, sondern werden gecoacht und weiterentwickelt“, erklärte Kretschmer, der in der Unionsfraktion auch für Forschung und Bildung zuständig ist.

Laut Bundesforschungsministerium gehört das Programm zur Initiative „Unternehmen Region“ und zielt darauf ab, dem Innovationsprozess in Ostdeutschland weitere Impulse zu geben. Kretschmer erinnerte daran, dass im Osten zwar staatliche Ausgaben für Forschung und Entwicklung fließen, aufgrund der kleinteiligen Wirtschaft aber dafür nur wenig Geld in den Unternehmen selbst vorhanden ist.

„Wenn wir zum Westen aufschließen wollen, wenn wir dem Wettbewerb etablierter Unternehmen in den alten Ländern standhalten wollen, dann müssen wir nicht Lohn- oder Preiskonkurrenz machen, sondern innovativer sein“, sagte der Unionspolitiker. Die ostdeutschen Abgeordneten im Bundestag hätten in den vergangenen Jahren durchaus fraktionsübergreifend für das neue Programm gekämpft.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr