Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bundesweite Razzia wegen MDR-Affäre um Udo Foht – Durchsuchungen auch in Leipzig

Bundesweite Razzia wegen MDR-Affäre um Udo Foht – Durchsuchungen auch in Leipzig

Die Foht-Affäre beim MDR zieht Kreise: Die Staatsanwaltschaft Leipzig veranlasste am Donnerstag eine bundesweite Razzia. Auch in Leipzig fanden Durchsuchungen statt.

Voriger Artikel
Piratenflagge im Wohnungsfenster: Piratenpartei will Prozess nicht ausschlachten
Nächster Artikel
Kritik am Umzug des Rechnungshofes von Leipzig nach Döbeln

Im Visier der Leipziger Staatsanwaltschaft: der ehemalige MDR-Unterhaltungschef Udo Foht.

Quelle: dpa

Leipzig. Es wird wegen Bestechung und Bestechlichkeit gegen den entlassenen MDR-Unterhaltungschef Udo Foht und fünf weitere Verdächtige ermittelt.

Ingesamt 24 Objekte in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin, Brandenburg und Bayern seien durchsucht worden, darunter die Wohnungen und Geschäftsräume von Foht sowie den anderen fünf Beschuldigten, sagte Ricardo Schulz von der Staatsanwaltschaft Leipzig. Unter anderem waren die Fahnder auch in der Media City in der Leipziger Südvorstadt aktiv. Es sei umfangreiches Beweismaterial, auch in elektronischer Form, sichergestellt worden, das jetzt ausgewertet werde, hieß es.

Leipziger Produktionsfirma-Chef im Visier

„Wir ermitteln gegen sechs Beschuldigte wegen Betrugs, Untreue, Bestechung und Bestechlichkeit“, erklärte Schulz. Insgesamt acht dubiose Vorgänge aus den Jahren 2007 bis 2011 stünden unter Straftatverdacht und hätten die Ermittler zu den Durchsuchungen veranlasst. Der Oberstaatsanwalt bestätigte gegenüber LVZ-Online, dass auch Christian S., Geschäftsführer einer Leipziger Produktionsfirma, zum Kreis der Beschuldigten zählt.

Foht soll mehrfach von TV-Produktionsfirmen Zuschüsse oder Darlehen für MDR-Produktionen eingefordert haben. MDR-Intendant Udo Reiter hatte betont, solche Vorfinanzierungen seien ein grober Verstoß gegen Dienstanweisungen. Foht war zunächst suspendiert und dann entlassen worden. Außerdem soll sich Foht größere Geldbeträge geliehen haben. Das Geld sei teilweise gar nicht, mit großer Verzögerung oder von anderen Personen zurückgezahlt worden, hatte Reiter berichtet.

MDR sagt Unterstützung bei Ermittlungen zu

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Foht konkret wegen Bestechlichkeit in vier Fällen. Die vom Unterhaltungschef verlangten „Produktionsvorschüsse“ oder Darlehen an dritte Firmen sollen in Wahrheit Schmiergelder gewesen sein. Die bisherigen Ermittlungen begründen laut Staatsanwaltschaft den Verdacht, dass Foht bei Produktionsfirmen die Hand aufgehalten hat und dass diese zahlten, damit „sie auch in Zukunft durch den maßgeblichen Einfluss des Beschuldigten Foht vom MDR mit Aufträgen bedacht werden würden“. Außerdem wirft die Staatsanwaltschaft Foht Betrug und Untreue vor.

Der scheidende MDR-Intendant Reiter hat bereits eingeräumt, ein Produzent habe ihn im September 2009 darauf hingewiesen, dass Foht ihm 10.000 Euro schulde. Er habe diesen Vorgang aber an die Fernsehdirektion zur Klärung weitergeleitet und im Oktober die Mitteilung erhalten, dass die Sache erledigt sei. Die Staatsanwaltschaft teilte mit, dass der MDR eine „umfassende Unterstützung und Kooperation bei der Aufklärung aller in Betracht kommenden Sachverhalte“ zugesagt habe.

nöß/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr