Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Busunfall: Ermittler vermuten zu hohes Tempo - endgültige Klarheit in "vier bis sechs Wochen"

Busunfall: Ermittler vermuten zu hohes Tempo - endgültige Klarheit in "vier bis sechs Wochen"

Dessau-Roßlau. Der dänische Reisebus, der am Samstag auf der Autobahn 9 verunglückte, war nach ersten Ermittlungen angesichts der winterlichen Straßenverhältnisse zu schnell unterwegs.

Voriger Artikel
Chemnitzer Politologe kritisiert Blockierer von Neonazi-Aufmarsch
Nächster Artikel
Altenburg verliert Olympia-Titel - Sportbund verbietet Name für Skat-Turnier

Bei dem Busunglück auf der A9 starben drei Menschen.

Quelle: dpa

„Ich gehe davon aus, dass es menschliches Versagen ist“, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau, Frank Pieper, am Montag zur Unfallursache. Endgültige Klarheit über den Grund für das Unglück mit drei Toten sei jedoch erst „in vier bis sechs Wochen“ zu erwarten. Gegen den 49 Jahre alten Busfahrer wird wegen fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Der mit 66 Menschen besetzte Bus war auf dem Weg in den Ski-Urlaub nach Österreich.

Staatsanwalt Pieper sagte, dass in den kommenden Tagen nicht mit einer eindeutigen Klärung des Unfallhergangs gerechnet werden könne. Es müssten zunächst der Fahrtenschreiber und ein Gutachten über den Bus ausgewertet werden. Bisher gebe es allerdings keine Hinweise auf technische Mängel. Zur Geschwindigkeit des Busses zum Zeitpunkt des Unglücks wollte Pieper keine Schätzungen abgeben.

Bei dem Unfall auf der A9 (Berlin-München) in der Nähe von Dessau- Roßlau waren zwei Frauen im Alter von 32 und 35 Jahren sowie ein 45-Jähriger gestorben. 19 Kinder und 9 Erwachsene wurden verletzt. Mit Ausnahme des Busfahrers konnten mittlerweile alle Verletzten die Krankenhäuser verlassen, wie die Polizei in Dessau-Roßlau mitteilte. Der Fahrer wird voraussichtlich in den kommenden Tagen die Heimreise antreten können.

Er war noch am Samstag im Krankenhaus zum Ablauf des Unfalls befragt worden. Dabei habe er im Beisein von Ärzten ausgesagt, dass er die Kontrolle über den Doppelstockbus verlor, als er wegen der winterlichen Straßenverhältnisse von der rechten auf die mittlere Fahrspur wechseln wollte, sagte Pieper. Daraufhin prallte der Bus gegen die mittlere Leitplanke, kippte um und rutschte gegen den Stahlträger eines Hinweis-Schildes. Die Autobahnpolizei sprach von „winterglatten Straßenverhältnissen“. Zum Unglückszeitpunkt habe es aber keinen starken Schneefall gegeben, Räumfahrzeuge seien im Einsatz gewesen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr