Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Chemnitzer "Nischel" wird saniert - Beton am Karl-Marx-Monument ist mürbe

Chemnitzer "Nischel" wird saniert - Beton am Karl-Marx-Monument ist mürbe

Der bekannteste Chemnitzer Kopf wird geliftet: Fast genau 40 Jahre nach der Fertigstellung wird im Herbst der Sockel des Karl-Marx-Monumentes saniert. „Der Beton ist an einigen Stellen mürbe geworden“, sagte der Chef der Denkmalschutzabteilung, Thomas Morgenstern, am Mittwoch.

Voriger Artikel
Teil der A38 wird für Papstbesuch im September zum Busparkplatz
Nächster Artikel
Lernmittelfreiheit erstreckt sich auch auf Kopien - Schulen dürfen kein Geld verlangen

Das Karl-Marx-Denkmal von Lew Kerbel in Chemnitz

Quelle: dpa

Chemnitz. Einsturzgefahr bestehe aber nicht. Für rund 111.500 Euro soll der Beton erneuert und eine Drainage installiert werden. Ein Ringanker gibt dem Monument zusätzlich Stabilität. Die vorgehängten Platten aus ukrainischem Granit werden überarbeitet. Der 7,10 Meter hohe Bronzekopf des sowjetischen Bildhauers Lew Kerbel war am 9. Oktober 1971 offiziell übergeben worden.

Der „Nischel“, wie er von den Chemnitzern genannt wird, ist das bekannteste Denkmal der Stadt. Es ist laut Verwaltung mit Sockel mehr als dreizehn Meter hoch und 40 Tonnen schwer. Es sei damit die größte Porträtbüste der Welt und zudem eine der am meisten fotografierten Sehenswürdigkeiten von Chemnitz, hieß es. Findige Geschäftemacher haben den Klassiker längst auf T-Shirts, Pralinen, Rotwein, Stoffbeuteln und Untersetzern verewigt - und auch offiziell warb Chemnitz lange Zeit mit dem kessen Slogan „Stadt mit Köpfchen“.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr