Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
DAB+ geht auf Sendung: Start für neues Digitalradio per Antenne in Sachsen

DAB+ geht auf Sendung: Start für neues Digitalradio per Antenne in Sachsen

Mit einem Angebot aus privaten und öffentlich-rechtlichen Hörfunkprogrammen ist in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen am Montag das Digitalradio per Antenne gestartet.

Voriger Artikel
Staatskanzlei-Chef Johannes Beermann pilgert auf dem Jakobsweg durch Sachsen
Nächster Artikel
Schweinegrippe-Impfstoff in Sachsen verliert Haltbarkeit - Kosten trägt der Steuerzahler

Um Digitalradio per Antenne empfangen zu können, braucht der Hörer ein entsprechendes DAB+ Gerät.

Quelle: dpa

Halle. Damit ist es möglich, Radio mit mehr Programmen und in besserer Klangqualität zu empfangen, wie die Medienanstalt Sachsen-Anhalt in Halle mitteilte. Zudem werden zusätzliche Informationen für den Hörer angezeigt, etwa zum Verkehr, außerdem Wetterkarten oder Bilder. Zeitgleich mit dem Start des bundesweiten Digitalradios per Antenne seien die drei Länder mit insgesamt 12 privaten und öffentlich-rechtlichen Programmen dabei.

„Die Digitalisierung des Hörfunks ist eine bedeutende Zäsur in der Entwicklung des Radios. Sie wird den Alltag der Hörer durch größere Vielfalt im Programm und neue Nutzungsmöglichkeiten bereichern“, sagte Albrecht Steinhäuser, Vorsitzender des Vorstandes der Medienanstalt Sachsen-Anhalt. Um Digitalradio per Antenne empfangen zu können, braucht der Hörer aber ein entsprechendes Gerät. Diese kosten den Angaben zufolge je nach Typ zwischen 59 und 500 Euro. Sie sollen zur Internationalen Funkausstellung (2. bis 7. September in Berlin) und damit einem breiten Publikum vorgestellt werden. Allerdings sei das Digitalradio per Antenne noch nicht überall zu empfangen - in der Altmark zum Beispiel läuft es nicht.

„Wenn wir nicht altmodisch werden wollen, denn auch das Fernsehen rüstet digital auf, können wir nicht in der Welt der Küchenradios und Weckerradios zurückbleiben“, sagte der Hörfunkdirektor des Mitteldeutschen Rundfunks, Johann Michael Möller. Der Geschäftsführer und Programmdirektor von Radio SAW und Rockland, Mario A. Liese, sagte, er glaube, dass mit dem Digitalradio die Zahl der Radiohörer steigen werde. „Ich hoffe, dass wir junge Leute wieder für das Radio begeistern“.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr