Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Defekter Fernseher verursachte Brand in Seniorenheim in Wittenberg

Defekter Fernseher verursachte Brand in Seniorenheim in Wittenberg

Wittenberg/Dessau-Roßlau. Ein Feuer in einem Senioren- und Pflegeheim in Wittenberg hat die Bewohner in Angst und Schrecken versetzt. Ursache des Brandes am Sonntagabend war ein defekter Fernseher in der Wohnung einer 87-Jährigen, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Die Frau erlitt schwere Brandverletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Halle gebracht. Nach Angaben des Wittenberger Feuerwehrchefs Knut Stephan wurden insgesamt zwölf Menschen verletzt. Darunter waren neun Bewohner des Heims im Alter von 67 bis 91 Jahren sowie drei Pfleger, die mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung und Schock ins Krankenhaus gebracht wurden.

Vier Notärzte und sechs Rettungswagen waren im Einsatz. Weitere elf Bewohner des Heims, die in der Nähe des Brandortes wohnten, wurden von Feuerwehr und Pflegern in Sicherheit gebracht. Sie kamen in dem Heim anderweitig unter. Das Feuer war nach Angaben der Polizei gegen 20.23 Uhr in der Wohnung der 87-Jährigen in der dritten Etage ausgebrochen. Wie Stadtsprecherin Karina Austermann sagte, war die Feuerwehr, die 119 Einsatzkräfte schickte, in nur fünf Minuten nach dem Alarm zur Stelle. „In der Wohnung der Frau war ein Brandmelder, der das Alarmsignal sofort und damit ohne Umwege an die Feuerwache sendet“, sagte sie. Die Rettungskräfte beendeten um 22.45 Uhr ihren Einsatz.

„Das Zusammenspiel der Kräfte vor Ort hat ganz hervorragend funktioniert“, sagte Wittenbergs Bürgermeister Torsten Zugehör (parteilos). Nach ersten Angaben der Polizei entstand durch den Brand ein Schaden von rund 100 000 Euro. Die Etage, in der die Unterkunft der 87-Jährigen liegt, sei nach dem Brand wegen der Rauchschäden vorerst nicht bewohnbar. Die Angehörigen der Verletzten wurden noch in der Nacht informiert, sagte der Geschäftsführer des Senioren- und Pflegezentrums „Am Lerchenberg“, Matthias Henschel. Zahlreiche Familienmitglieder von Heimbewohnern riefen am Montagmorgen an, um sich nach ihren Angehörigen zu erkundigen. Gesellschafter des Heims ist die Stadt Wittenberg. In dem Komplex gibt es drei Häuser mit insgesamt 240 Einzelzimmern und 20 Doppelzimmern.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr