Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Der Goldene Reiter erhält sein Schwert frühestens im August zurück

Der Goldene Reiter erhält sein Schwert frühestens im August zurück

Der Goldene Reiter auf dem Neustädter Markt erhält sein Schwert erst in einigen Wochen zurück. Nachdem vier betrunkene Jugendliche das Bauteil am Sonntagmorgen abgebrochen hatten, übergab die Polizei das mehrere Kilo schwere Stück am Mittwoch an die Restauratoren von Fuchs+Girke.

Voriger Artikel
Mieses Wetter bis zum Freitag: Meteorologen warnen vor jeder Menge Niederschlag
Nächster Artikel
Wie gesund sind Sachsens Wälder - Inventur nimmt nicht nur Baumkronen in den Blick

Weist starke Schäden auf: das Schwert des Goldenen Reiters.

Quelle: Stephan Lohse

Dresden. Die Firma aus Ottendorf-Okrilla war bereits für die Sanierung des Standbildes von 2001 bis 2003 verantwortlich.

Zum Ausmaß des Schadens wollte sich Klempnermeister Ralph Günther von Fuchs+Girke zunächst noch nicht äußern. Zwar haben die Restauratoren am Montag bereits das abgebrochene Schwert und am Dienstag den Goldenen Reiter besichtigt, es sei aber ein detailliertes Gutachten nötig. „Es ist eher eine Sache von Wochen als von Tagen", sagte Günther.

Zum einen sei das Schwert in Mitleidenschaft gezogen worden, ist verbeult und weist Kratzer auf, zum anderen wurde auch das Denkmal demoliert. Das Abhebeln der Schwertscheide habe auch am Griff einiges kaputt gemacht. Nun müssen die Restauratoren erst einmal prüfen, wie sie den Griff vom Denkmal entfernen können. Danach müssen die Beulen ausgebessert werden, die Bruchstelle muss repariert werden, zuletzt ist dann neues Blattgold nötig.

Als „uralt" bezeichnete Günther den betroffenen Teil des Denkmals. Denn bei der Restaurierung zwischen 2001 und 2003 sei nur die Stützkonstruktion erneuert worden und das Denkmal neu vergoldet worden. Das Schwert sei damals stabil gewesen und wurde daher nicht angerührt.

Auch zum Preis der Reparatur wolle Günther keine Prognose wagen. Lutz-Peter Petzold, Geschäftsführer von Fuchs+Girke, hatte am Wochenanfang mit Kosten im „höheren vierstelligen Bereich" gerechnet. Diese werden dann von der Kunstversicherung der Stadt Dresden übernommen, teilte Marianne Richter aus der Abteilung Immobilienverwaltung der Stadt Dresden mit.

Gleichzeitig flammt die Diskussion über einen besseren Schutz des Reiterstandbildes von August dem Starken wieder auf. Laut Richter gebe es bisher aber kein funktionierendes Konzept. Ein Zaun nach historischem Vorbild sei teuer und mit 80 Zentimetern Höhe nicht geeignet, Vandalen abzuhalten. Ebenso teuer sei eine Videoüberwachung, die zudem daran scheitere, dass der Platz nicht ausreichend beleuchtet sei.

Wie Hauptkommissar Thomas Helmer vom Kommissariat Gruppengewalt am Mittwoch mitteilte, wird gegen die vier jungen Männer wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und Diebstahl ermittelt. Aktuell laufen die Ermittlungen noch, bis Ende der Woche sollen die Vernehmungen abgeschlossen sein. Am Sonntagmorgen gegen 5.30 Uhr hatten die vier betrunkenen Männer im Alter zwischen 20 und 22 Jahren das Schwert des Goldenen Reiters abgebrochen und mitgenommen. Sie wurden dank eines Zeugen kurz darauf von der Polizei gestellt.

Stephan Lohse

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr