Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Deutscher Mieterbund: Nebenkosten im Osten geringer

Deutscher Mieterbund: Nebenkosten im Osten geringer

Mieter in Ostdeutschland zahlen geringere Beriebskosten als Mieter in Westdeutschland. Das geht aus dem aktuellen Betriebskostenspiegel des Deutschen Mieterbundes hervor, der am Donnerstag vorgestellt wurde.

Leipzig. „Die im Durchschnitt gezahlten Betriebskosten liegen in den östlichen Bundesländern bei 2,17 Euro pro Quadratmeter, gegenüber 2,22 Euro im Westen“, erklärte Anke Matejka, Vorsitzende des Mieterbundes Sachsen.

Die deutlichsten Preisunterschiede gibt es bei der Grundsteuer und den Kosten der Müllbeseitigung. Rechnet man alle denkbaren Betriebskostenarten mit den entsprechenden Durchschnittswerten zusammen, kommt man in den westlichen Bundesländern auf 3,01 Euro, das sind etwa 16 Prozent mehr als in den östlichen Ländern. Hier müssten 2,59 Euro pro Quadratmeter und Monat gezahlt werden.

phpb77e402564201103312230.jpg

Dresden/Leipzig. Wohnimmobilien in Dresden und Leipzig sind wegen der guten wirtschaftlichen Bedingungen in Sachsen weiterhin gefragt. Die Preise seien stabil oder stiegen sogar, teilte die TLG Immobiliengesellschaft im Ergebnis einer aktuellen Studie am Dienstag mit. Für eine neu gebaute Eigentumswohnung müssen in Dresden mittlerweile zwischen 1400 und 4400 Euro pro Quadratmeter gezahlt werden.

Zur Bildergalerie

Ostmieter mussten im Jahr 2009 mehr Geld für eine warme Heizung bezahlen als Mieter im Westen Deutschlands. Ein Jahr zuvor sah es noch anders aus. „Die Achterbahnfahrt bei den Heizkosten setzt sich weiter fort“, resümiert Matejka. Für die Mietrechtsexpertin steht fest: „Die Tendenzen des Jahres 2009 kehren sich ins Gegenteil um, vielfach wird mit deutlich höheren Heizkosten gerechnet werden müssen.“

Zum einen waren die Wintermonate 2010 drastisch kälter als der Winter 2009. Folge war ein spürbarer Anstieg des Energieverbrauchs im Jahr 2010 um rund 4 Prozent. Zum anderen sind 2010 die Ölpreise um 22,6 Prozent gestiegen. Die Kosten für Gas fielen dagegen um 8,6 Prozent, und auch die Kosten für Fernwärme sanken um 8,4 Prozent.

ra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr