Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Deutschlandfunk-Chefredakteur mahnt zu Blick neben die Top-Themen

Deutschlandfunk-Chefredakteur mahnt zu Blick neben die Top-Themen

Sarrazin und Guttenberg, Arabien, Japan und Osama bin Laden: Die seit Monaten anhaltende Flut von Top-Nachrichten birgt nach Ansicht von Deutschlandfunk-Chefredakteur Stephan Detjen die Gefahr, dass andere wichtige Themen in den Medien untergehen.

Voriger Artikel
Lotto-Glückspilz aus der Sächsischen Schweiz gewinnt über 47.000 Euro
Nächster Artikel
Anklage in Ki.Ka-Betrugsaffäre erhoben

Auf einem Podium des Medienkongresses „Medientreffpunkt Mitteldeutschland 2011“ sitzen (v.l.n.r.) am Montag Stephan Detjen (Deutschlandfunk), Wolfgang Kenntemich (MDR), Nick Leifert (ZDF) und Mathias Müller von Blumencron (Der Spiegel) in Leipzig.

Quelle: dpa

Leipzig. „Die lawinenartige Wucht der Berichterstattung über die großen Themen verlangt von jedem guten Redakteur, zu prüfen, was eigentlich noch in der Welt passiert“, sagte Detjen am Montag zu Beginn des Medientreffpunkts Mitteldeutschland in Leipzig. Dafür sei die klassische journalistische Kompetenz nötig. In Leipzig treffen sich drei Tage lang Medien-Chefs, Politiker und Wissenschaftler.

„Wir können uns schwer einer solchen Lawine entziehen. Es fällt immer schwerer, auf die Bremse zu treten“, sagte ZDF-Redakteur Nick Leifert zur Reaktion des Fernsehens auf die Top-Themen. Spiegel-Chefredakteur Mathias Müller von Blumencron sieht in ihnen aber auch eine große Chance für den Journalismus: „Da können wir Akzente setzen, indem wir selbst vor Ort sind - und wir sind da alle nicht schlecht durchgekommen.“ In Zeiten der Online-Informationsfülle etwa via Facebook und Twitter komme den Journalisten die Aufgabe zu, zu sagen: „Was ist wirklich passiert?“

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat die Quotenjagd der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten kritisiert. Deren Verantwortung sehe er vor allem darin, „nicht per se Quote zu machen“, sagte er in einem Interview mit der „Leipziger Volkszeitung“. Für den Regierungs-Chef gehören „Quizshows, die wie Kopien der Privaten anmuten“, nicht zum Programmauftrag. Das sei dann nicht mehr als nachgemacht, so der Regierungschef.

Der jährliche Leipziger Medientreffpunkt wird unter anderem von den Landesmedienanstalten von Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen und dem MDR organisiert. In diesem Jahr stehen 40 Diskussionsrunden auf dem Programm; etwa zu den Themen „Kirchentag, Papstbesuch und die Medien“, „Fressen die Talkshows das Fernsehen auf?“ oder „Alles nur geträumt - Wer zahlt die analoge Abschaltung?“.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr