Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Diakonie ermöglicht Ferien für arme Kinder

Diakonie ermöglicht Ferien für arme Kinder

Rund 8000 sozial schwachen Familien und deren Kindern in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen hat die Diakonie in den vergangenen fünf Jahren eine Auszeit von der Armut ermöglicht.

Voriger Artikel
Ost-Textilbranche sieht sich nach Krise gestärkt
Nächster Artikel
Auch Thüringer Ärzte bekamen Billig-Brustimplantate

Sozial schwachen „Kindern Urlaub schenken“ ist das Ziel einer Spenden-Aktion der Diakonie in Mitteldeutschland. Bislang ist rund 8000 Kindern eine Auszeit von der Armut ermöglich worden.

Quelle: Andr Kempner

Leipzig. Über die Aktion „Kindern Urlaub schenken“ wurde ihnen die Teilnahme an Tagesausflügen, Ferienspielen oder Zeltlagern finanziert. Rund 400 Projekte seien mit fast 400.000 Euro aus Spenden gefördert worden, teilten die Diakonien Sachsen und Mitteldeutschland am Freitag in Leipzig mit.

Auch 2012 läuft die Aktion weiter. Privatpersonen, aber auch Stiftungen oder Sponsoren sind zu Spenden aufgerufen. Für 15 Euro könne je einem Kind ein Tag zusätzliche Erholung geschenkt werden, hieß es. Die Aktion ist nach Diakonie-Angaben einmalig in Deutschland.

Laut Roland Merten, dem Sprecher des Spendenrates der Aktion, leben in Thüringen rund 60 000 Kinder in Familien, die staatliche Transferleistungen beziehen. Das sind 22,5 Prozent aller Kinder. In Sachsen lag die Quote 2010 bei 24,5 Prozent und in Sachsen-Anhalt bei 29,5 Prozent.

Mit den staatlichen Regelsätzen könnten Kinder zwar so versorgt werden, dass sie „satt und sauber“ sind, aber Urlaube oder auch nur ein Zoo-Besuch seien kaum drin, sagte Merten. Die staatliche Unterstützung schaffe es nicht, „das aufzubrechen, woran diese Kinder am meisten leiden: die soziale Isolation“. Die Aktion „Kindern Urlaub schenken“ setze dort an und ermögliche einen „zeitlich befristeten Ausstieg aus der Armut“.

Seit Beginn der Aktion im Jahr 2006 sei das Spendenvolumen kräftig angestiegen - von 5000 Euro im ersten Jahr auf 136 000 Euro 2011. Die Spenden kämen aus ganz Deutschland und sogar aus dem Ausland.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr