Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Diebstähle: Traktoren in Ostsachsen verschwinden spurlos

Diebstähle: Traktoren in Ostsachsen verschwinden spurlos

Neben Automobilen und Baumaschinen spezialisieren sich Langfinger in Sachsen auch auf Traktoren. Vor allem an der Grenze zu Ostsachsen werden immer mehr dieser landwirtschaftlichen Fahrzeuge gestohlen.

Dresden. „Die Täter sind organisiert und bereiten sich gut vor“, sagte der Sprecher der Polizeidirektion Oberlausitz-Niederschlesien, Uwe Horbaschk, in Görlitz. Der Chef des Bauernverbandes Oberlausitz, Joachim Häntsch, sprach von einer „Katastrophe“, die seit Jahresbeginn über die Landwirte hereingebrochen sei.

Die Fälle häufen sich: Anfang Juni wurde vom Gelände einer Milchviehanlage in Zodel (Kreis Görlitz) ein Acker-Schlepper gestohlen. Wert der Maschine: 80 000 Euro. Im Mai verschwanden in Berthelsdorf in der Oberlausitz in nur einer Nacht zwei in verschiedenen Scheunen und Grundstücken abgestellte Traktoren samt angebauten Mähwerken. Der Schaden wird von der Polizei mit rund 250 000 Euro angegeben. Schon im März brachen Unbekannte bei einer landwirtschaflichen Genossenschaft in Bluno (Kreis Bautzen) in der Nähe von Hoyerswerda ein. Seither fehlen zwei Traktoren im Gesamtwert von etwa 150 000 Euro.

Die Landwirte in der Region sind aufgebracht. „Wir sind erschüttert“, empörte sich Bauernverbandschef Häntsch. „Das geht so seit Jahresbeginn. Wir sind ohnmächtig.“ Seither seien in der Region etwa zehn Traktoren weggekommen, meist neue Maschinen, zum Teil gleich mit Anhänger. „Bei der Polizei werden Stellen abgebaut. Die Diebstähle werden nicht aufgeklärt. Wir fühlen uns alleingelassen und den Diebesbanden ausgeliefert“, machte Häntsch sich Luft. Die Maschinen seien spurlos verschwunden. „Es muss den Leuten doch auffallen, wenn nachts Traktoren durch die Gegend fahren“, meinte er.

„Die Täter wissen genau, was und wo sie stehlen wollen“, sagte Polizeisprecher Horbaschk. Bei einem weiteren Beutezug hätten die Diebe auf dem Heimweg über die Neiße eine Brücke gewählt, die „haargenau die richtige Breite“ hatte. Er kritisierte die Sicherheitsvorkehrungen in den Landwirtschaftsbetrieben. Da habe sich in den vergangenen 20 Jahren nicht viel getan. „Das stimmt nachdenklich.“ Die Hauptvorwürfe: Eine laxe Schlüsselverwaltung von Gebäuden und Technik, keine Erfassung des vorhandenen Maschinenparks. Schwachstellen seien bekannt, würden aber nicht abgestellt. Bei einer Sicherheitskonferenz Anfang nächster Woche wollen Polizei, Politiker und Bauernverband nach einer Lösung suchen, hieß es.

In den anderen Regionen Sachsens sind Diebstähle von Traktoren seltener. Einzig im Bereich der Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge ist ein Fall von Oktober 2009 bekannt, bei dem zwei neue sogenannten Acker-Schlepper im Gesamtwert von 310 000 Euro vom Außengelände einer Vertriebsfirma gestohlen wurden. Die Traktoren seien bisher nicht wieder aufgefunden worden, hieß es. Der Diebstahl von Landwirtschaftstechnik sei im Bereich aber kein Schwerpunkt, die Fallzahlen gering.

Laut dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft sind in Deutschland 2008 rund 250 landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge aller Art gestohlen worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr