Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dresdner SemperOpernball fast ausverkauft

Dresdner SemperOpernball fast ausverkauft

Der Dresdner SemperOpernball am 20. Januar 2012 ist fast ausverkauft. 98 Prozent der Tickets sind nach Angaben der Veranstalter weg, nur in der Preisklasse zwischen 1200 bis 1600 Euro pro Karte sind für schnell Entschlossene und Betuchte noch Plätze zu haben.

Voriger Artikel
Tarifeinigung in Ost-Chemie - Mehr Freizeit für Eltern
Nächster Artikel
Gedenkstätte für Euthanasieopfer der Nazis in Pirna übergeben

Ruth Moschner wird am 20. Januar 2012 an der Seite von Opernsänger und Entertainer Gunther Emmerlich den Semperopernball in Dresden moderieren.

Quelle: Catrin Steinbach

Dresden. Impresario Hans-Joachim Frey sparte bei der Präsentation am Mittwoch in Dresden nicht mit Superlativen und sah Dresden auf Augenhöhe mit dem Ball in Wien. Nur in einem Punkt musste er Erwartungen dämpfen: Die Damen vom Pariser Varieté Moulin Rouge würden nicht die Hüllen fallen lassen.

Als Stargast soll Sänger René Pape (Bass) die Herzen der Fans in und vor dem Opernhaus erwärmen. Denn auf dem Theaterplatz tanzt Jahr für Jahr das Volk mit. Selbst eisige Temperaturen können feiersüchtige Dresdner nicht abhalten, am Roten Teppich Spalier zu bilden oder selbst das Tanzbein zu schwingen. Moderiert wird das Spektakel von Gunther Emmerlich und Ruth Moschner. Die Herausforderung bestehe für sie darin, „von der Ehrfurcht nicht aufgesaugt zu werden“, sagte die TV-Moderatorin mit Blick auf die Historie der Semperoper.

Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) möchte ausführlicher als bisher vom Treiben berichten. Nach Aussagen Freys kann der Opernball mit einem Etat zwischen 1,3 und 1,4 Millionen Euro wirtschaften. Der Ball finanziert sich fast ausschließlich über den Ticketverkauf. Frey wollte am Mittwoch noch nicht verraten, welche Ehrengäste er dieses Mal nach Dresden lockt. Im Januar 2011 war Bundespräsident Christian Wulff ranghöchster Gast. Laut Frey soll es VIP-mäßig auf „gleichem Niveau“ wie in den vergangenen Jahren weitergehen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr