Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dulig zum SPD-Parteichef in Sachsen wiedergewählt - Ergebnis nur leicht besser

Dulig zum SPD-Parteichef in Sachsen wiedergewählt - Ergebnis nur leicht besser

Sachsens SPD wird auch künftig von Martin Dulig geführt. Der 36-Jährige erhielt am Samstag auf einem Parteitag in Chemnitz 103 von 133 möglichen Stimmen, was 77,4 Prozent entspricht.

Voriger Artikel
Nur der Liebe wegen: CSD-Demonstration rollt durch Dresden
Nächster Artikel
Sachsen-SPD wählt neue Führung - Dulig bleibt Parteichef

Sachsens SPD-Chef Martin Dulig sieht beim Wiederaufbau der SPD nach erneuter Schlappe zur Landtagswahl 2009 die Fundamente gelegt.

Quelle: dpa

Chemnitz. Einen Gegenkandidaten gab es nicht. Dulig konnte das Ergebnis seiner ersten Wahl im Oktober 2009 nur wenig verbessern. Damals kam er auf 74,2 Prozent.

Dulig, der auch Fraktionsvorsitzender im Landtag ist, hatte den Parteivorsitz nach der Landtagswahl 2009 übernommen. Damals bekam die SPD nur 10,4 Prozent und konnte so ihr historisches Tief aus dem Jahr 2004 (9,8 Prozent) nicht vergessen machen. Seither gilt Dulig in den eigenen Reihen als Hoffnungsträger.

Dulig sieht beim Wiederaufbau der SPD nach erneuter Schlappe zur Landtagswahl 2009 die Fundamente gelegt. Nachdem beim Parteitag im Oktober 2009 die „Bodenplatte“ gegossen wurde, habe die SPD in den vergangenen Wochen und Monaten das Kellergewölbe errichtet.

„Und wenn ich mir das so anschaue, ist das ziemlich stabil geworden“, schätzte Dulig am Samstag auf einem Parteitag in Chemnitz den Erneuerungsprozess ein. Nach dem Tiefbau habe man jetzt einen Punkt erreicht, wo es wieder Sichtkontakt mit dem Umfeld gebe. „Wir sind nicht mehr unterirdisch.“  

Und „Baumeister Dulig“ blieb weiter im sprachlichen Bild. Nun müsse die Partei entscheiden, was für ein Gebäude auf den Grundfesten zu errichten ist. „Wollen wir die Gartenlaube?“, fragte Dulig die rund 140 Delegierten und nannte zugleich die Alternative: „Oder formulieren wir für uns den Anspruch, eine großes Haus zu bauen, ein großes Haus, in dem wir alle einladen, mitzutun.“ So laute jedenfalls sein Anspruch.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr