Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Einigung vor Gericht: Rettungssanitäter werden nicht an lebenden Schweinen üben

Einigung vor Gericht: Rettungssanitäter werden nicht an lebenden Schweinen üben

Rettungssanitäter werden die Behandlung schwerer Verletzungen nicht an lebenden Schweinen üben. In einem Verfahren vor dem Verwaltungsgericht Gera zog am Dienstag eine Firma aus Ronneburg ihre Klage gegen das Land Thüringen zurück, das diesen Plan verboten hatte.

Voriger Artikel
Tafeln in Sachsen-Anhalt müssen wegen hoher Nachfrage Lebensmittel rationieren
Nächster Artikel
Debatte um Angleichung der Renten in Ost und West - Lieberknecht kritisiert Koalition

Werden nicht zum Übungsobjekt für Sanitäter: Hausschweine im Stall.

Quelle: dpa

Gera. Den Schweinen sollten unter Narkose Schuss- und Stichverletzungen, aber auch Amputationen zugefügt werden. Vor Gericht bezweifelten aber drei Gutachter den Nutzen solcher Trainingseinheiten. Als das Gericht zu erkennen gab, dass es sich dieser Ansicht anschließen werde, zog die Firma die Klage zurück. Bisher gab es solche Übungen für Sanitäter nicht. Ärzte üben nach Angaben aus dem Verfahren an lebenden Schweinen gelegentlich Beatmungstechniken.

Der Deutsche Tierschutzbund erklärte, die Experten konnten vor Gericht belegen, das es Möglichkeiten gibt, die Behandlung von Kriegsverletzungen zu erlernen, ohne Tieren schwere Verletzungen zuzufügen. „Schweine dürfen zu den geplanten Ausbildungszwecken nicht derart grausam gequält werden“, erklärte Präsident Thomas Schröder. „Damit wird auch das Tierschutzgesetz eingehalten, dass Tierversuche verbietet, wenn es Alternativen gibt.“

Bei den Kursen sollten Sanitäter vor allem für die Arbeit in Krisengebieten geschult werden. Die Firma argumentierte damit, dass es wichtig sei, die Arbeit an lebenden Verletzten zu üben. Ein Notfallmediziner aus Jena sagte dagegen vor Gericht, dass sich echte Einsatzbedingungen ohnehin nicht simulieren ließen. Ein Tiermediziner aus Ulm bezeichnete die geplanten Narkosemittel als nicht ausreichend. Die Beeinträchtigung für die Tiere werde durch den möglichen Nutzen nicht aufgewogen.

Wehrmediziner hatten die Operationsversuche an Tieren zuvor verteidigt. Wenn gesetzliche Vorgaben eingehalten würden und es medizinisch begründbar sei, gebe es keine Einwände, hatte die Deutsche Gesellschaft für Wehrmedizin und Wehrpharmazie im vergangenen Jahr zu dem Verbot der Thüringer Behörden erklärt. Vor allem die Behandlung von Blutungen aus großen Gefäßen lasse sich kaum anders üben.

Erste Erfahrungen sollten Sanitäter oder helfende Soldaten nicht erst in Kriegsgebieten sammeln. Widerstand gegen solche Versuche an narkotisierten Tieren, die anschließend getötet werden, seien aber „verständlich“.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr