Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Eklat im Landtag: NPD-Fraktionschef des Saales verwiesen und für zehn Sitzungen gesperrt

Eklat im Landtag: NPD-Fraktionschef des Saales verwiesen und für zehn Sitzungen gesperrt

Mit antisemitischer Hetze hat der Fraktionschef der rechtsextremen NPD im sächsischen Landtag, Holger Apfel, am Donnerstag erneut für einen Eklat im Parlament gesorgt.

Voriger Artikel
Test an der Uniklinik Dresden beweist: Vuvuzela so laut wie Flugzeug
Nächster Artikel
„Bunte Republik Neustadt“ feiert 20. Geburtstag

Der Fraktionsvorsitzende der rechtsextremen NPD im Sächsischen Landtag, Holger Apfel.

Quelle: dpa

Dresden. Das Präsidium beschloss auf einer Sondersitzung den Ausschluss Apfels von zehn Parlamentssitzungen. Nach Lage der Dinge kann er erst am letzten Plenum des Jahres am 17. Dezember wieder teilnehmen. Zudem ist er auch nicht zu Sitzungen von Landtagsausschüssen in diesem Zeitraum zugelassen.

Apfel hatte in einer von der NPD beantragten Debatte Israel unter anderem als „Schurkenstaat“ und „jüdischen Terrorstaat“ bezeichnet und von einer „blühenden Holocaust-Industrie“ gesprochen. Abgeordnete protestierten lautstark und pfiffen. Landtagspräsident Matthias Rößler verwies Apfel des Saales und unterbrach die Sitzung. Der 39 Jahre alte NPD-Fraktionschef kam der Aufforderung nicht nach. Erst als vier Polizisten erschienen, verließ er den Plenarsaal.

Rößler hatte schon vor den verbalen Entgleisungen Apfels auf den NPD-Antrag reagiert. Er trug den Titel „Keine Zusammenarbeit mit „Schurkenstaaten“ - Sächsisch-israelische Partnerschaft beenden“. In einer Erklärung wertete Rößler das als Anschlag auf das partnerschaftliche Verhältnis Deutschlands und Sachsens mit Israel. Die NPD schade damit dem Ansehen Sachsens.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr