Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Elberadweg soll Paralleltrasse erhalten

Elberadweg soll Paralleltrasse erhalten

Rennradpiste, Spazierweg, Freizeitspielplatz, Flaniermeile und Hundetreff: All das und noch viel mehr muss der Elbradweg zwischen der Albertbrücke und dem Blauen Wunder an schönen Wochenendtagen sein.

Das Asphaltband am Flussufer ist längst zu eng für alle Ansprüche. Das ist schon seit mehr als vier Jahren klar. Jetzt wurde ein Entlastungsweg geplant. Die Unterlagen sollen noch im Sommer der Landesdirektion als Aufsichtsbehörde vorgelegt werden. Die Stadt plant einen 3,2 Kilometer langen neuen Weg direkt neben der vorhandenen Trasse.

Denn es ist genug: Fast 50 Unfälle wurden auf dem Elbradweg im vergangenen Jahr registriert. Sportler stören Erholungssuchende und umgekehrt, Touristen zwängen sich schwer bepackt zwischen den Einheimischen hindurch. Ein besserer Trampelpfad, wie er noch 2006 von der Stadt als Entlastungsstrecke avisiert wurde, ist längst nicht mehr im Gespräch, ein richtiger Weg muss her. "Wir planen einen drei Meter breiten Zweitweg", sagt der Leiter des Straßen- und Tiefbauamtes, Reinhard Koettnitz. Er soll auf der dem Fluss abgewandten Seite direkt neben dem vorhandenen Weg verlaufen und von diesem durch einen zwei bis drei Meter breiten Grasstreifen getrennt werden. Dieser Weg könnte dann Fußgängern und Skatern vorbehalten sein, überlegt Koettnitz. Er wird 3,2 Kilometer lang und soll rund 450.000 Euro kosten.

"Die Kosten sind deshalb relativ hoch, weil wir dabei Flächen im Landschaftsschutzgebiet versiegeln und dafür Ausgleich schaffen müssen", sagt Koettnitz. Wo die Ersatzgrünflächen geschaffen werden müssen und wie sie aussehen sollen, lege letztlich die Landesdirektion fest. Dass der neue Weg schon im nächsten Jahr genutzt werden kann, glaubt der Amtsleiter allerdings nicht.

Weitere Entlastungsstrecken für den Elbradweg sind in Dresden derzeit nicht geplant. Konrad Gähler, der den Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) in Dresden vertritt, plädiert aber für zusätzliche Parallelwege. Solch ein Weg müsse links der Elbe zwischen der Flügelwegbrücke und der Autobahnbrücke gebaut werden. "Als Fußgänger traut sich da niemand lang", meint Gähler zur Belastung der Trasse an schönen Tagen. Außerdem fehlten rechtselbisch auch nach dem Bau der Molenbrücke in Pieschen noch Radwegabschnitte, gibt Gähler zu bedenken. Doch zunächst wünscht er sich, dass die Planer nicht vergessen, über den Trödelmarkt-Platz am Johannstädter Elbufer eine annehmbare Fahrradtrasse einzurichten. Ein Asphaltband zwischen dem Elbradweg und der Rampe zum Käthe-Kollwitz-Ufer könnte eine solche Lösung sein, meint der Dresdner ADFC-Vertreter.

Christoph Springer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr