Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Elbgold und Vampire: Dresden lädt zur "Langen Nacht der Wissenschaften"

Elbgold und Vampire: Dresden lädt zur "Langen Nacht der Wissenschaften"

Mit dem „Indiana-Jones-Gefühl“ tritt die Forschung am Freitag dem Klischee dröger Theorie entgegen. In der „Dresdner Langen Nacht der Wissenschaften“ können Besucher von 18 Uhr am Abend bis 1 Uhr in der Nacht durch die Forschungsstätten der Stadt flanieren und dabei in Labors und Hörsäle schauen - inzwischen schon zum neunten Mal.

Voriger Artikel
Konferenz in Radebeul: Unesco nimmt 18 neue Biosphärenreservate auf
Nächster Artikel
Weiterer Beschuldigter im Fall kino.to aus Haft entlassen

Schloss Pillnitz in Dresden.

Quelle: Sebastian Kahnert

Dresden. Dass Forschungsarbeit spannend sein kann, will beispielsweise das Grüne Forum Pillnitz zeigen. Es weckt Goldgräberstimmung am Elbufer. Rund um den Campus der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) können die Besucher mit Waschrinne und Goldpfanne in der Elbe nach dem Edelmetall suchen. „Wir wollen zeigen, dass es in Sachsen Rohstoffe verschiedenster Art gibt, darunter auch Gold in der Elbe“, erklärte Birgit Seeber vom Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie. Mit etwas Glück ließen sich winzige Goldblättchen finden. Die Suche kann laut Seeber sogar reich machen, zumindest „reich an Information“.

Auch Tieren können Besucher auf den Pelz rücken: Mit zwei Führungen spürt das Landesamt per Detektor den Fledermäusen im Pillnitzer Schlosspark nach, ein Roboter der Hochschule begibt sich derweil auf Blattlausjagd.

Die Sächsische Landesstiftung für Natur und Umwelt wartet mit kurfürstlicher Zierde auf. Die Stiftung arbeitet schon länger daran, die Flussperlmuschel, lateinisch „Margaritifera margaritifera“, wieder im Vogtland anzusiedeln. Sie war bis Mitte des 19. Jahrhunderts in den Bächen des Landes weit verbreitet. Ihre Perlen und später auch das Perlmutt der Schale waren beliebter Schmuck der Kurfürsten. In der Wissenschaftsnacht können Besucher kleine Exemplare der Tiere mit der ovalen schwarzen Schale durchs Stereomikroskop im Umweltmobil „Planaria“ vor dem Blockhaus betrachten.

„Bis(s) zur nächsten Blutspende“ könnte das Motto des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) sein. Deren nachtaktive Entnahmeschwestern bitten als „sanfte Vampire“ kostümiert im Institut für Transfusionsmedizin zur Nadel. Die Aktion habe einen ernsten Hintergrund, erklärte Pressesprecherin Kerstin Schweiger: Die Blutversorgung der Kliniken sei in den Sommermonaten und Ferien erfahrungsgemäß schwierig. Allein im Gebiet von Berlin, Brandenburg und Sachsen würden täglich 750 Liter Blut benötigt. Die „DRK-Vampire“ nehmen aber nicht nur Blut ab, sondern erklären auch, wie das Blut vom Spender zum Patienten kommt.

In der Wissenschaftsnacht präsentieren insgesamt mehr als 100 Veranstalter Ausstellungen, Vorträge, Experimente und Führungen in 575 Programmpunkten. Der Eintritt ist frei.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr