Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Endlich Frühling: Am Sonntag bis zu 20 Grad in der Region Leipzig

Warmluft im Anflug Endlich Frühling: Am Sonntag bis zu 20 Grad in der Region Leipzig

Spätes aber kräftiges Frühlingserwachen: Am Wochenende erreicht uns endlich ein Hochdruckgebiet, das Wärme und Sonne satt mitbringt. Im Raum Leipzig sind am Sonntag bis zu 20 Grad drin, im Alpenvorland treibt der Föhn die Werte sogar an die 25-Grad-Marke.

Gute Chancen für Frühlingsblüher: Amy (r.) und Jannik betrachten im märkischen Oderland ein Adonisröschen.
 

Quelle: dpa-Zentralbild

Leipzig.  Versprochen war es von einigen Wetterfröschen bereits zu den Osterfeiertagen. Doch erst zu den „kleinen Ostern“ an diesem Wochenende wird es endlich richtig Frühling bei uns. Grund ist das Azorenhoch Leo, das endlich auch mal bis nach Mitteldeutschland reicht. „Dazu kommt warme Luft direkt aus der Sahara. Im Alpenvorland sind daher sogar schon durchaus 25 Grad möglich und damit der erste Sommertag des Jahres“, sagt Dominik Jung von wetter.net.

Ganz so warm wird es im Raum Leipzig noch nicht. Aber auch bei uns geht es auf dem Thermometer endlich nach oben. „Schon ab Freitag Mittag setzt sich die Sonne endgültig durch. Am Sonnabend müssen wir nach einer kalten Nacht noch mit 15 bis 16 Grad Celsius auskommen. Aber am Sonntag schafft es die Warmluft endgültig auch zu uns und wir können mit 20 Grad rechnen“, sagt Florian Engelmann vom Deutschen Wetterdienst in Leipzig. Auch ein verlängertes Wochenende lohnt sich: Die frühlingshafte Wärme hält sich auch noch am Montag und Dienstag. Allerdings nimmt dann auch schon wieder das Niederschlagsrisiko zu. „Selbst ein Wärmegewitter ist dann mal möglich“, so Meteorologe Engelmann.

In Richtung nächstes Wochenende geht Leo dann wohl leider wieder die Puste aus: Ab Donnerstag rechnet Wetter.net-Mann Dominik Jung mit einem markanten Temperatursturz. „Am nächsten Freitag werden wir das spüren, bei 5 bis 11 Grad und sehr wechselhaftem Wetter“, sagt Jung. Typisch Aprilwetter eben: „Der Norden Europas ist noch recht kühl, der Süden schon gut erwärmt. Dazwischen ist mächtig viel Bewegung in der Atmosphäre. Das macht den April so wechselhaft und launisch. In ein paar Wochen haben sich die großen Temperaturgegensätze zwischen Nord- und Südeuropa etwas reduziert, dann nimmt die Unbeständigkeit beim Wetter ab“, so Wetterexperte Jung.

Von Olaf Majer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr