Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erika Steinbach fordert Einführung eines Gedenktages für Vertriebene

Erika Steinbach fordert Einführung eines Gedenktages für Vertriebene

Die Vertriebenen-Präsidentin Erika Steinbach hat die Bundesregierung aufgefordert, einen offiziellen Gedenktag für die nach dem Zweiten Weltkrieg vertriebenen Deutschen einzuführen.

Voriger Artikel
Strategieparteitage von SPD und Linke in Thüringen - Streit um Verschuldung
Nächster Artikel
Blutreserven in Sachsen-Anhalt werden durch EHEC-Fälle knapp

Vertriebenen-Präsidentin Erika Steinbach fordert von der Bundesregierung die Einführung eines Gedenktages.

Quelle: dpa

Erfurt. Dies sei eine Forderung von CDU und FDP aus Oppositionszeiten, die eine schwarz-gelbe Bundesregierung nun auch umsetzen müsse, sagte Steinbach auf dem Deutschlandtreffen der Ostpreußen in Erfurt. Die Vorgängerregierungen hätten sich einem Vertriebenen-Gedenktag verweigert. Ostpreußen-Sprecher Stephan Grigat verlangte auf dem Treffen die Lösung der Eigentumsfrage in einer für die Vertriebenen zufriedenstellenden Form.

Grigat sagte vor etwa 3000 Menschen, die bisherige Praxis, den Vertriebenen in den nach dem Zweiten Weltkrieg verlorenen deutschen Gebieten „nichts zu geben, ja sogar jeden Anspruch als nichtexistent hinzustellen“, müsse ein Ende haben. Scharfe Angriffe richtete Grigat gegen Außenminister Guido Westerwelle (FDP). Dass dieser während seines kürzlichen Besuchs in Kaliningrad, dem früheren Königsberg, der im Zweiten Weltkrieg gefallenen sowjetischen Soldaten gedacht habe, sei ein „beschämender Auswuchs“.

Das zweitägige Treffen der Ostpreußen, der größten Gruppierung im Bund der Vertriebenen (BdV, ging am Sonntag zu Ende. Thema war auch die Stiftung „Flucht, Vertreibung, Versöhnung“ und ihr geplantes Dokumentationszentrum in Berlin. Steinbach bezeichnete es als Erfolg, dass der BdV mehr Einfluss im Stiftungsrat durchgesetzt habe.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr