Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erneut Leiche aus Fluss in Sachsen geborgen - dritter Fall innerhalb von zwei Wochen

Erneut Leiche aus Fluss in Sachsen geborgen - dritter Fall innerhalb von zwei Wochen

Feuerwehrleute haben am Dienstag eine Leiche aus der Neiße in Görlitz geborgen. Die Identität des Mannes und die Todesumstände sind nach Angaben der Polizei noch unbekannt.

Voriger Artikel
Halles OB Bernd Wiegand drängt weiter auf schnellen Deichneubau in der Saalestadt
Nächster Artikel
Ausbauarbeiten an der Bundesstraße 87 in Markranstädt gestartet

Mysteriöse Leichenfunde in sächsischen Flüssen in den vergangenen Wochen.

Quelle: Feuerwehr

Görlitz. „Grob geschätzt ist er zwischen 40 und 60 Jahre alt“, sagte ein Sprecher. Da der Fluss auch ein polnisches Ufer hat, könnte der Unbekannte auch aus dem Nachbarland stammen. Die Leiche war vollständig bekleidet und wies nach erstem Anschein keine Verletzungen auf, die auf eine Gewalttat hinweisen.

Passanten hatten den im Fluss treibenden leblosen Körper am Morgen im Stadtgebiet entdeckt und Polizei und Rettungskräfte alarmiert. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Eine Obduktion soll nun klären, woher das Opfer stammt und woran es gestorben ist.

Kriminalisten in Dresden und Leipzig arbeiten derweil noch an der Aufklärung zweier weiterer Fälle, in denen Leichen aus dem Wasser geborgen wurden. Bei einem 29-Jährigen, der am 24. Juli tot aus der Dresdner Elbe gezogen worden war, erbrachte die Obduktion keine eindeutige Aussage zur Todesursache. Dort laufen nun toxikologische Analysen. Der Mann war vom Kapitän eines Ausflugsdampfers im Wasser gesichtet worden.

Bei dem am Wochenende in der Elbe bei Belgern (Nordsachsen) entdeckten Toten ist zumindest die Identität geklärt. Es handelt sich laut Polizei um einen 74-jährigen Hobbyangler aus Berlin, der allein in seinem Wohnwagen in Sachsen unterwegs war. Unklar ist allerdings noch, wie er in der Elbe geriet und starb. Der unbekleidete Mann war Samstag von einem Fährmann tot im Fluss treibend entdeckt worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr