Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erwarteter Ansturm auf Hochschulen: Bewerberzahlen in Sachsen-Anhalt gestiegen

Erwarteter Ansturm auf Hochschulen: Bewerberzahlen in Sachsen-Anhalt gestiegen

Doppelte Abiturjahrgänge, Abschaffung der Wehrpflicht: Angesichts des befürchteten Ansturms an neuen Studenten sehen sich die Hochschulen gut gerüstet. Aber kommt er überhaupt in Sachsen-Anhalt an? Die Bewerberzahlen an den beiden größten Hochschulen des Landes in Magdeburg und Halle sind in diesem Jahr bereits höher als gewöhnlich.

Voriger Artikel
Protest gegen Rechtsextreme in Geithain - Polizei: Keine Zwischenfälle
Nächster Artikel
Sachsens FDP will keine zusätzliche Hilfe für Solarfirmen

Die Bewerberzahlen an den beiden größten Hochschulen Sachsen-Anhalts in Magdeburg und Halle sind in diesem Jahr bereits höher als gewöhnlich.

Quelle: dpa

Magdeburg/Halle. Doch der mögliche bundesweite Zustrom junger Menschen auf die Hochschulen wird Sachsen-Anhalt nach derzeitiger Einschätzung gar nicht so sehr betreffen.

Das Wissenschaftsministerium geht sogar davon aus, dass sich zum kommenden Wintersemester weniger Studenten einschreiben werden als noch im vergangenen Jahr, als es 9241 waren. Denn neben dem erwarteten einmaligen Anstieg bestimmt in Sachsen-Anhalt vor allem ein Trend die Zahl der Studienanfänger: Immer weniger Schüler verlassen die Schulen. In diesem Jahr waren es nur noch halb so viele wie 2005.

Dennoch hat man sich an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg auf steigende Studentenzahlen vorbereitet. Schließlich verpflichtet der Hochschulpakt die Universitäten und Fachhochschulen im Osten dazu, sich angesichts sinkender eigener Schülerzahlen verstärkt um Studienanfänger aus dem Westen zu bemühen. „Für uns heißt das auch, dass wir die Zahl der Studienplätze erhalten müssen", sagt Carsten Heckmann, Sprecher der Universität in Halle.

85 Millionen Euro stellt der Bund im Rahmen des Paktes für das Land zwischen 2011 und 2015 dafür bereit. Auch in den vergangenen Jahren floss schon Geld. Der Anteil von Studenten aus anderen Bundesländern konnte nach Ministeriumsangaben zwar gesteigert werden, gleicht jedoch nicht den Rückgang der eigenen Schulabgänger aus.

An der Uni Halle wurden bei den zulassungsbeschränkten Studiengängen in diesem Jahr wieder die Zahlen erreicht, die 2007 beim doppelten Abiturjahrgang in Sachsen-Anhalt verzeichnet worden waren. Schon im vergangenen Jahr waren einige Vorlesungen für die Erstsemester aber so gut besucht, dass Räume im Steintorvarieté oder in der Händelhalle gemietet wurden. „Solche Lösungen haben wir natürlich in petto", sagt der Uni-Sprecher. In diesem Jahr sind in Halle von 180 Studiengängen rund 80 zulassungsbeschränkt - 50 Prozent mehr als 2010. Sollte die Zahl der Studierenden tatsächlich ansteigen, würden mehr Übungsleiter und Tutoren beschäftigt.

Auch in Magdeburg will man gegebenenfalls zusätzliches Lehrpersonal suchen und Räume anmieten. „Wir sind sogar doppelt belastet, weil wir ein Gebäude wegen einer anstehenden Sanierung leeren müssen", erklärt Bettina Sandt, Leiterin des Unidezernats für Studienangelegenheiten. Im Notfall könne man zum Beispiel auf Messehallen ausweichen. Zusätzliche Zulassungsbeschränkungen wird es in Magdeburg nur geben, wenn tatsächlich die Kapazitätsgrenzen erreicht werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr