Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Experten: Wolf muss in Sachsen stärker akzeptiert werden

Anhörung im Landtag Experten: Wolf muss in Sachsen stärker akzeptiert werden

Vor 19 Jahren wurde der erste Wolf in Sachsen gesichtet, und noch immer wird die Rückkehr des streng geschützten Tieres heiß diskutiert. Vor allem die Menschen auf dem Land und Nutztierhalter haben Vorbehalte.

Wolf in der Fotofalle auf Markkleeberger Gebiet.

Quelle: Fester (Jagdpächter)

Dresden. Nach Ansicht von Naturschutzverbänden, Vereinen und Wissenschaftlern muss vor allem in ländlichen Regionen noch mehr für das Ansehen des Wolfs getan werden. „Die Menschen auf dem Lande empfinden den Wolf nicht als Bereicherung“, sagte Friedrich Noltenius vom Landesjagdverband. Das könne in den Städten anders sein. Der Wolf könne aber nur überleben, wenn er akzeptiert werde. Aus Sicht der Experten in einer Anhörung des Umwelt-Ausschusses im Landtag muss die Bevölkerung noch besser in das Wolfsprojekt eingebunden und informiert werden.

Derzeit gebe es etwa zehn Rudel, sagte Gesa Kluth vom Lupus Institut für Wolfsmonitoring und -forschung Deutschland. Zwei seien verschwunden, bei Zeithain könne sich aber ein neues bilden. Ob das Tier, das unlängst bei Leipzig gesichtet wurde, auch dort bleibe, sei noch offen. Laut Norman Stier von der Dozentur Forstzoologie der TU Dresden ist in der Lausitz wegen der schon hohen Dichte an Wolfsrudeln keine weitere Zunahme mehr zu erwarten.

Regina Walther vom Verband Sächsischer Schaf- und Ziegenzüchter forderte eine zentrale Anlaufstelle für Nutztierhalter. So seien unter anderem Versicherungsfragen noch immer ungeklärt, sagte sie. „Was passiert, wenn eine Herde wegen eines Wolfes ausbricht und durch die Tiere Schaden entsteht?“ Professionelle Schafhalter seien mittlerweile gut auf den Wolf eingestellt. Probleme hätten vor allem Halter kleiner Herden. Aus Sicht ihrer Verbandsmitglieder werde „der Wolf als freilebendes Tier nicht gebraucht“.

Auch nach Ansicht der Grünen im Landtag muss die Akzeptanz der Wölfe weiter verbessert werden. „Die Förderung von Schutzmaßnahmen wie Spezialzäunen und Herdenschutzhunden sowie die Entschädigungen von Riss-Verlusten durch den Wolf sind hilfreich, aber nicht ausreichend“, sagte der Umweltexperte der Fraktion, Wolfram Günther. „Wer bei Schaf- und Ziegenzüchtern die Akzeptanz erhöhen will, muss großzügiger entschädigen.“ Die Grünen schlagen deshalb vor, die Quote von 60 auf 100 Prozent zu erhöhen. Die Anhörung zur Entwicklung der Wolfspopulation im Freistaat Sachsen hatten die Koalitionsfraktionen CDU und SPD beantragt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nachweis per Fotofalle
Wolf in der Fotofalle auf Markkleeberger Gebiet.

Erstmals ist im Süden von Leipzig, nahe Markkleeberg, ein Wolf gesichtet worden. Das belegt die Aufnahme aus der Fotofalle eines Jagdpächters. Wolfs-Experten sehen keinen Grund zur Panik. Tiergatter sollten trotzdem überprüft werden.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr