Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Exportplus bei sächsischen Unternehmen - Einbruch bei Russland-Geschäft

Zuwachs um 14 Prozent Exportplus bei sächsischen Unternehmen - Einbruch bei Russland-Geschäft

Sachsens Unternehmen haben ihre Auslandsgeschäfte in diesem Jahr deutlich ausgeweitet. Die Exporte legten nach Angaben des Wirtschaftsministeriums im ersten Halbjahr um 14 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zu, die Einfuhren stiegen um 12 Prozent.

VW-Werk Mosel bei Zwickau (Archivbild)

Quelle: dpa

Dresden. Sachsens Unternehmen haben ihre Auslandsgeschäfte in diesem Jahr deutlich ausgeweitet. Die Exporte legten nach Angaben des Wirtschaftsministeriums im ersten Halbjahr um 14 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zu, die Einfuhren stiegen um 12 Prozent. Insgesamt hätten sächsische Firmen von Januar bis Ende Juni Waren im Wert von über 20,7 Milliarden Euro exportiert. Dem standen Einfuhren im Wert von 12,3 Milliarden Euro gegenüber.

„Unsere Unternehmen beweisen ihre Wettbewerbsfähigkeit auf internationalen Märkten eindrucksvoll“, sagte Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD). Der Regierungskurs, vor allem kleinen und mittlere Unternehmen stärker bei Auslandsaktivitäten zu unterstützen und zu begleiten, gehe auf.

Wichtigste Ausfuhrländer waren China, die USA und Großbritannien. Die Exporte nach Russland gingen vor dem Hintergrund der Sanktionen im Ukraine-Konflikt um weitere acht Prozent zurück. Damit liegt die Russische Föderation nur noch auf Platz 17 der sächsischen Exportländer. Besonders deutlichen Zuwachs gab es bei den Ausfuhren nach Kanada (+30 Prozent), Großbritannien (+29,0 Prozent), Spanien (+29,0 Prozent) und Italien (+27 Prozent).

Wichtigste sächsische Exportgüter waren Erzeugnisse des Kraftfahrzeugbaus und elektrotechnische Erzeugnisse, die um jeweils 20 Prozent zulegten, während der Maschinenbau nur ein Plus von 2 Prozent verbuchte.

Wichtigste Einfuhrländer waren die Nachbarn Tschechien (+14 Prozent) und Polen (+22 Prozent) sowie China (+6 Prozent). Auch hier standen Erzeugnisse des Kraftfahrzeugbaus, der Elektrotechnik und des Maschinenbaus ganz oben auf der Einkaufsliste.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr