Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Extrem-Sport: Leipziger Experte fordert Risiko-Versicherung für Ski- oder Motorradfahrer

Extrem-Sport: Leipziger Experte fordert Risiko-Versicherung für Ski- oder Motorradfahrer

Wer Risiko-Sportarten wie Ski Alpin betreibt oder Motorrad fährt, soll zur Kasse gebeten werden. "Diese Personen müssen verpflichtet werden, eine Kranken-Zusatzversicherung abzuschließen", fordert Wilfried von Eiff (66), neuer Professor für ­Gesundheitsmanagement an der ­Handelshochschule Leipzig (HHL).

Voriger Artikel
Bislang kälteste Nacht des Jahres mit bis zu minus 16 Grad
Nächster Artikel
SPD-Spitzenkandidat Martin Dulig fordert mehr Geld für Bildung in Sachsen

Ein Snowboarder bei der Eröffnung des neuen Skigebietes am Wurmberg im Harz: Künftig nur noch mit Zusatz-Versicherung?

Quelle: dpa

eipzig. "Wer Ski fährt und sich einen Ski-Pass für 250 Euro kauft, dem ist auch zuzumuten, sich für 50 Euro extra gegen die Behandlungskosten nach einem Unfall abzusichern", sagte der habilitierte Ökonom und promovierte Mediziner. Ähnliches sollte auch für andere Extrem-Sportarten wie Bungee Jumping oder Paragliding, aber auch für das Motorradfahren gelten. "Hier müssen die gesetzlich Krankenversicherten einen Eigenbeitrag bezahlen", sagte der Professor. Leistungen in diesen Fällen ­dürften nicht mehr über das Solidarsystem finanziert werden.

Von Eiff begründete seinen Vorschlag mit den weiter steigenden Gesundheitsausgaben. Zwar hätten die gesetzlichen Krankenkassen derzeit noch eine Rücklage in Höhe von 30 Milliarden Euro. "Doch sie wird am Jahresende aufgebraucht sein."

Das liege an der älter werdenden Bevölkerung, die mehr medizinische Versorgung benötige, und den ständig verbesserten, zumeist auf High-Tech basierenden Diagnose- und Therapiemöglichkeiten. Der Gesundheitsökonom sagte, ihm gehe es um den Erhalt des Solidarprinzips. "Es ist dazu da, den einzelnen Menschen vor dem sozialen Konkurs zu bewahren." Aber nicht, um selbstgewählte große Risiken abzusichern. "Krankheit ist eine Lotterie der Gene. Das wird zu Recht über das Solidarsystem aufgefangen."

Von Eiff stößt indes bei anderen Fachleuten auf strikte Ablehnung. Es sei nicht einzusehen, "dass der sich sportlich Betätigende finanziell belastet wird, obwohl Überernährung und Bewegungsmangel belegbar zu größeren Kosten beitragen als die Aufwendungen aus Sportverletzungen", sagte Paul-Friedrich Loose (55), Sachsen-Chef der Krankenkasse Barmer GEK. Matthias Jakob (44) von der Techniker-Krankenkasse Sachsen ergänzte, der Anteil der Sportunfälle an den Ausgaben der Krankenkassen sei "viel zu gering, um die Kosten im Gesundheitswesen substanziell zu beeinflussen". Wieland Kiess (55), Chef der Leipziger Universitäts-Kinderklinik, sagte, es sei genug Geld im Gesundheitssystem. "Es gibt kaum ein Land außer den USA, wo so viele unnötige Diagnostiken und Operationen durchgeführt werden wie in Deutschland." Wenn man hier ansetzen würde, "braucht man über den Unsinn nicht mehr zu reden", so der Professor.

Ulrich Milde

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr