Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fahrgast-Verband Pro Bahn: Zug-Chaos wie in Mainz auch in Mitteldeutschland möglich

Fahrgast-Verband Pro Bahn: Zug-Chaos wie in Mainz auch in Mitteldeutschland möglich

Der Fahrgastverband Pro Bahn hält ein Chaos im Schienenverkehr wie in Mainz auch in Mitteldeutschland für möglich. "Was in Mainz passiert, kann auch in unserer Region geschehen", sagte Wolfram Leuze, Vorsitzender des Landesverbandes Mitteldeutschland von Pro Bahn der LVZ (Dienstag-Ausgabe).

Voriger Artikel
Millionen Deutsche haben einen Zweitjob – Zahl innerhalb von zehn Jahren verdoppelt
Nächster Artikel
Mehr Lebensraum für Feldhamster: Sachsen will seltenen Nager mit Grünstreifen retten

Auf einer digitalen Info-Tafel wird am im Hauptbahnhof in Mainz auf ausgefallene Zugverkehr hingewiesen.

Quelle: Fredrik von Erichsen

Leipzig. Leuze erklärte, die derzeitigen Ausfälle seien "lange programmiert" gewesen. Es fehlten massenhaft Fahrdienstleiter. Zurückzuführen sei der Personalmangel auf die "einseitig an der Rendite orientierte Unternehmenspolitik" des früheren Bahn-Chefs.

Das Chaos am Mainzer Hauptbahnhof weitete sich am Montag noch aus, weil nun auch tagsüber Züge ausfielen oder rechtsrheinisch umgeleitet werden mussten. Pendler im ganzen Rhein-Main-Gebiet waren davon betroffen. In dieser Woche gilt für Regionalzüge Stunden- statt Halbstundentakt, nur wenige Fernzüge halten im Hauptbahnhof.

Der Grund: Rund die Hälfte der Fahrdienstleiter im Mainzer Stellwerk sind krank oder in Urlaub. Die Bahn hat mit den Mitarbeitern bereits gesprochen. Doch zunächst war unklar, ob sich die Lage entspannt.

DB Netz räumt deutschlandweite Probleme ein

Die Bahntochter DB Netz räumte inzwischen deutschlandweite Probleme bei Stellwerken - nicht nur am Mainzer Hauptbahnhof. „Wir haben bundesweit eine angespannte Situation, das ist richtig“, sagte der Vorstandschef der DB Netz AG, Frank Sennhenn, am Montag im ARD-Morgenmagazin. „Wir sind dabei, alle Stellwerke, bei denen wir ähnlich kritische Situationen haben, nach Kräften abzusichern.“

FDP-Generalsekretär Patrick Döring forderte die Bahn auf, den Urlaub der Mitarbeiter angesichts der Probleme zurückzustellen. „Der Eisenbahnverkehr muss gewährleistet werden. Das hat Vorrang“, sagte das Bahn-Aufsichtsratsmitglied der „Rhein-Neckar-Zeitung“ (Montag).

Zum Abbrechen ihres Urlaubs können sie allerdings nicht einfach verpflichtet werden: Ein Chef darf seine Mitarbeiter unter keinen Umständen zurück in den Betrieb holen, wie Nathalie Oberthür, eine Fachanwältin für Arbeitsrecht, sagt. Das gilt nicht nur für Urlaub, der bereits angetreten ist.

Fahrdienstleiter werden nicht aus dem Urlaub geholt

Der DB Netz-Chef stellte eine mögliche Lösung in Aussicht. „Wir werden jetzt noch Prüfungen vornehmen“, sagte Sennhenn. Er gehe davon aus, dass die Bahn an diesem Dienstag (13.8.) mehr sagen könne. Der Manager machte aber deutlich, dass keine Fahrdienstleiter verpflichtend aus dem Urlaub geholt würden. „Das kann nur auf freiwilliger Basis geschehen.“

Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) forderte wegen der Personalprobleme einen Krisengipfel mit der Bahnspitze. „Wir brauchen jetzt ein klares Signal, mehr Leute einzustellen“, sagte der EVG-Vorsitzende Alexander Kirchner im Morgenmagazin. „Dieses Problem ist bundesweit und geht über alle Geschäftsfelder.“

mi/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr