Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Finanzminister Unland bekommt Negativpreis „Eule 2011“

Finanzminister Unland bekommt Negativpreis „Eule 2011“

Streichung des Weihnachtsgeldes, keine Gespräche zu Altersteilzeit, zu wenig Geld für Fahrtkosten - Sachsens Beamtenbund hat seinem Ärger über die Finanzpolitik des Freistaates Luft gemacht.

Voriger Artikel
Sachsens Flüsse führen Hochwasser - Neiße in Görlitz ist Schwerpunkt
Nächster Artikel
MDR-Intendantin Wille zieht erste Bilanz: „Wir wollen neue Gesichter, andere Anmutungen“

Sachsens Finanzminister Georg Unland (Archivbild)

Quelle: Andr Kempner

Dresden. Er überreichte am Donnerstag in Dresden dem zuständigen Minister Georg Unland (CDU) seinen Negativpreis „Eule 2011“. Damit quittierte der Beamtenbund die aus seiner Sicht schlechte Haltung des Ministers zu den Belangen der Staatsdiener.

„Danke sage ich natürlich nicht“, meinte der Finanzminister bei der Preisübergabe und zeigte sich dabei wie immer gelassen gegenüber Kritik. Gleichzeitig gab er sich gesprächsbereit, aber dennoch hart in der Sache. „Sie haben bei mir offene Türen. Sie werden in mir aber keinen einfachen Verhandlungspartner haben. Das ist ja meine Arbeit“, sagte Unland.

Er machte nochmals deutlich, dass es zum Sparen keine Alternative gebe. „Wir wollen keine griechischen Verhältnisse.“ Die Personalausgaben seien der dickste Brocken im Haushalt. „Der Staat ist gezwungen, sich mit ständig wachsenden Personalausgaben auseinanderzusetzen“, begründete er die harte Sparpolitik. Er stellte in Aussicht, dass in der Frage der finanziellen Entschädigung für dienstlich genutzte Privatfahrzeuge eine Lösung gefunden werden könne.

Der Negativpreis ist für Unland „eine Meinungsäußerung von vielen“. „Ich nehme es Ihnen nicht übel, dass sie mir den Preis überreicht haben“, sagte er zum Chef des Beamtenbundes, Günter Steinbrecht. Der hatte zuvor Unland unter anderem schlechten Stil vorgehalten, weil er sich etwa Gesprächen zur Altersteilzeit bislang völlig verweigert habe.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr