Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Flashmob-Veranstalter in Magdeburg droht deftige Rechnung

Flashmob-Veranstalter in Magdeburg droht deftige Rechnung

Dem Veranstalter des Magdeburger Flashmobs „Hassel in Farbe“ mit rund 1200 Besuchern vom Wochenende droht eine deftige Rechnung. Die Polizei prüfe, ob ein 22-Jähriger für die Kosten des Polizeieinsatzes haftbar gemacht werden kann, sagte ein Sprecher am Montag.

Voriger Artikel
Thüringer Bürgerbündnis blockiert mehrere Stunden NPD-Sommertour
Nächster Artikel
Deutschlands Arbeitnehmer kämpfen immer häufiger mit psychischen Problemen

Hunderte Menschen verwandelten den Magdeburger Hasselbachplatz mit Straßenkreide in ein Farbenmeer. (Archivfoto)

Quelle: Wolfgang Zeyen

Magdeburg. Rechtlich habe es sich um eine Sondernutzung der Straße gehandelt, die gebührenpflichtig sei. Zudem seien die Kosten für die Absperrung vom Veranstalter zu tragen. Die Polizei hatte am Samstag wegen des Andrangs den Straßenverkehr und eine Straßenbahn für rund zwei Stunden umgeleitet.

Laut Polizei hatte der 22 Jahre alte Magdeburger zu dem Event aufgerufen, bei dem Hunderte Menschen den Hasselbachplatz mit Straßenkreide in ein Farbenmeer verwandelten. „Kreide schnappen und den Platz bemalen“, hieß es in einem Aufruf. „Hauptsache bunt, bunt, bunt.“ Bis Sonntag hatte der Regen die Farbe wieder weggespült.

Der Hasselbachplatz gilt in Magdeburg als Szenetreffpunkt. Die Bezeichnung Flashmob, zu deutsch „Blitzauflauf“, spielt auf die schnelle, blitzartige Zusammenkunft von Menschen an, die sich nicht kennen, aber für einen bestimmten Zweck über das Internet verabreden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr