Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Flüchtlingshilfe: 500 Pensionäre melden sich zum Dienst

Ehemalige Mitarbeiter engagieren sich Flüchtlingshilfe: 500 Pensionäre melden sich zum Dienst

Der Freistaat Sachsen hat ehemalige Bedienstete gebeten, für die Flüchtlingshilfe wieder in den Dienst zu treten – und von 3500 Ruheständlern haben mehr als 500 zugesagt. In dieser Woche beginnt das Auswahlverfahren. Fest steht allerdings schon: Es haben sich viel mehr Freiwillige gemeldet, die befristet wieder angestellt werden, als die Landesregierung erwartet hatte.

Bei der Betreuung von Flüchtlingen wird – wie hier in Leipzig – jede Hand gebraucht. Der Freistaat reaktiviert jetzt auch pensionierte Beamte.

Quelle: dpa

Dresden. Bislang haben sich über 500 pensionierte Beamte und ehemalige Mitarbeiter gemeldet, die in der Flüchtlingshilfe arbeiten wollen – das sind deutlich mehr als erwartet. Das sächsische Kabinett hatte Ende August die Ministerien beauftragt, Ruheständler um eine entsprechende Unterstützung zu bitten sowie Beamte, die bis zum Frühjahr eigentlich ausscheiden sollten, um eine Dienstzeitverlängerung zu ersuchen. Von den 3500 Angesprochenen hat sich mehr als jeder Siebente zu einer Mitarbeit entschlossen, erklärt das Innenministerium auf LVZ-Anfrage.

„Die Aufnahme, Unterbringung und Versorgung der Flüchtlinge und Asylbewerber erfordert erhebliche Anstrengungen. Hierfür ist die personelle Unterstützung unabdingbar. Mit der Reaktivierung können Personen gewonnen werden, die über langjährige Berufserfahrung in der Verwaltung verfügen“, macht das Innenministerium klar. Die Reaktivierten sollen so schnell wie möglich mit befristeten Verträgen ausgestattet werden und bei der Zentralen Ausländerbehörde sowie Hilfsorganisationen arbeiten. Wie viele der ehemaligen Bediensteten tatsächlich zum Einsatz kommen werden, sei derzeit allerdings noch nicht abschätzbar.

In dieser Woche laufen die ersten Einsatzgespräche bei der Landesdirektion Sachsen an. „Da den Wünschen der ehemaligen Bediensteten weitestgehend nachgekommen werden soll, erfordert der Einsatz der ehemaligen Bediensteten im Vorfeld einen enormen Abstimmungs- und Koordinationsaufwand“, so das Innenministerium. Ex-Mitarbeiter, die sich vorab informieren wollen, haben jedenfalls schlechte Karten: Die offizielle Personalvermittlungsplattform im Landes-Internet – eigentlich als Servicestelle gedacht – ist von außen nicht einsehbar, nur aktuellen Bediensteten vorbehalten.

Zuletzt hatte eine Posse der Landesdirektion für Aufsehen gesorgt: Obwohl die Zentrale Ausländerbehörde des Freistaates schnellstmöglich um 150 Mitarbeiter aufgestockt werden soll, hatte das zuständige Personalreferat gebeten, von Bewerbungen abzusehen. Daraus soll nun eine Lehre gezogen werden – auch wenn „ein konkreter Zeitpunkt für die Einstellung zum jetzigen Zeitpunkt nicht benannt werden kann“.

Von Andreas Debski

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag steht derzeit nicht zur Verfügung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr