Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Flüchtlingsorganisationen kritisieren Sachsens Abschiebepraxis

Asylpolitik Flüchtlingsorganisationen kritisieren Sachsens Abschiebepraxis

Sachsen hat in den ersten fünf Monaten des Jahres schon mehr Asylbewerber abgeschoben als 2015. Zwei Flüchtlingsorganisationen üben scharfe Kritik. Zwei konkrete Fälle will das Innenministerium jetzt prüfen.

Flüchtlinge registrieren sich bei ihrer Ankunft - in Sachsen wurden in diesem Jahr bereits viele Asylbewerber wieder abgeschoben.

Quelle: dpa

Dresden. Der Verein Pro Asyl und der Sächsische Flüchtlingsrat haben die Abschiebepraxis im Freistaat scharf kritisiert. „Kaum irgendwo wird derzeit so brutal abgeschoben wie in Sachsen“, erklärten die beiden Organisationen am Montag. Ausländerbehörden, Justiz und Landesregierung scheine der Wille zur „Abschiebung um jeden Preis“ zu verbinden. Dabei nähmen die Behörden auch Familientrennungen in Kauf. Das Innenministerium wies die Vorwürfe zurück, will aber zwei konkreten Fällen nachgehen, die von den Organisationen als Beleg angeführt wurden.

Im ersten Fall war eine Familie aus Mazedonien betroffen. Die Mutter sei am 25. Mai trotz einer Herzerkrankung mit ihren drei jüngsten Kindern abgeschoben worden, hieß es. In einem weiteren Fall sei ein 13-jähriger Junge von seiner nach Polen abgeschobenen Mutter und seinem Bruder getrennt worden. Patrick Irmer vom Flüchtlingsrat warf Innenminister Markus Ulbig (CDU) vor, hohe Abschiebezahlen verkünden zu wollen, um sich so „gegenüber AfD und Pegida als handlungsfähiger Politiker zu profilieren“.

Sachsen hatte in diesem Jahr bis Anfang Juni schon knapp 1900 abgelehnte Asylbewerber abgeschoben - mehr als im gesamten Jahr 2015.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr