Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fluglotsen wollen am Dienstag streiken - Arbeitgeber ziehen erneut vor Gericht

Fluglotsen wollen am Dienstag streiken - Arbeitgeber ziehen erneut vor Gericht

Flugreisenden droht am Dienstag ein Chaos:  Die Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) hat zum bundesweiten Streik aufgerufen. Damit wären auch die mitteldeutschen Airports betroffen.

Voriger Artikel
Mehrheit der Deutschen für weitere Stasi-Überprüfungen im öffentlichen Dienst
Nächster Artikel
Mehr Kinder in Sachsen geboren - Rekord bei Mehrlingsgeburten

Für Dienstag haben die Fluglotsen erneut einen Streik angekündigt.

Quelle: dpa

Frankfurt. Der Ausstand der Fluglotsen ist für Dienstag zwischen sechs und zwölf Uhr vorgesehen. Allerdings kündigte die Deutsche Flugsicherung (DFS) an, gerichtlich gegen den Plan der Fluglotsen vorzugehen. „Wir werden das wieder auf Rechtmäßigkeit überprüfen lassen“, sagte eine Sprecherin der DFS in Langen am Montag.

Gewerkschaft-Sprecher Markus Siebers sagte:  „Wir sehen keine Notwendigkeit in Verhandlungen mit der Deutschen Flugsicherung zu kommen und auch keine Möglichkeit, weil sich die Sachlage nicht geändert hat.“ Bisher gebe es nur Gesprächsangebote, inhaltlich wie sachlich habe sich aber in der vergangenen Woche nichts getan, sagte Siebers.

Nach Angaben der Arbeitgeber könnten bis zu 2000 Flugbewegungen in Deutschland betroffen sein, sollten die Fluglotsen tatsächlich von 6.00 Uhr bis 12.00 Uhr ihre Arbeit niederlegen. „Dann bedeutet das:

Keine Starts, keine Landungen und auch keine Überflüge“, sagte die DFS-Sprecherin.

In der vergangenen Woche hatte die GdF ein erneutes Gesprächsangebot der bundeseigenen Deutschen Flugsicherung GmbH (DFS) abgelehnt, weil es nicht mit einer verbesserter Offerte verknüpft war. Ein für Donnerstag geplanter Lotsenstreik war aber kurzfristig abgesagt worden, nachdem das Arbeitsgericht Frankfurt den Ausstand untersagt hatte.

Unterdessen bereitet sich der größte deutsche Flughafen in Frankfurt am Main auf den Fluglotsenstreik vor. „Natürlich laufen die Vorbereitungen weiter, die wir letzte Woche schon getroffen haben“, sagte ein Sprecher des Flughafenbetreibers Fraport am frühen Montagmorgen. Über weitere Maßnahmen werde im Laufe des Montags entschieden. Nach Angaben der Fraport könnten in Frankfurt 500 bis 600 Flüge betroffen sein. „Wir stellen uns darauf ein, dass Passagiere stranden werden.“

Die Lufthansa bedauerte den angekündigten Streik der Fluglotsen. „Leidtragende sind natürlich die Fluggäste und wir als Airline“, sagte ein Sprecher am Montagmorgen in Frankfurt. Am Dienstag werde voraussichtlich ein Notfallplan gelten. Reisende sollten sich regelmäßig auf der Internetseite der Airline informieren. „Wir versuchen das Beste“, sagte der Sprecher von Europas größter Luftfahrtgesellschaft.

Die GdF fordert für die mehr als 5000 Tarifbeschäftigten der DFS, darunter rund 1900 Fluglotsen, 6,5 Prozent mehr Geld und mehr Einfluss auf Strukturen und Personalentscheidungen. Ausgenommen vom Streik seien die Flugsicherungsakademie der DFS in Langen sowie die Niederlassung in Maastricht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr