Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Flugpläne in Sachsen dünner als 2010 - Kurskorrektur verlangt

Flugpläne in Sachsen dünner als 2010 - Kurskorrektur verlangt

Während die Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden hoffnungsvoll ihre Sommerpläne verkündeten, sind in der Politik etliche kritische Töne angeschlagen worden.Die Argumente: Überkapazitäten, unzulässige Subventionen, Unklarheiten mit Blick auf die Eröffnung des Airport Berlin Brandenburg International im Sommer 2012. Leipzig/Halle etwa liegt bei der Auslastung derzeit deutlich unter seiner Kapazitätsgrenze.

Voriger Artikel
„Peinlicher Fehler“: Abgeordnetengesetz zu Diäten im Landtag wieder geändert
Nächster Artikel
Stichwort: Der Flughafen Cochstedt

Der Dresdner Flughafen (Archivbild)

Quelle: dpa

Dresden/Leipzig. etwa liegt bei der Auslastung derzeit deutlich unter seiner Kapazitätsgrenze. Die Zielgröße seien 4,5 Millionen Passagiere pro Jahr, sagte Flughafenchef Dierk Näther - im gesamten Jahr 2010 waren es allerdings nur 2,35 Millionen.   

Mit dem am Sonntag beginnenden Sommerflugplan fällt das Angebot in Sachsen etwas schmaler aus als im Vorjahr, vor allem in Dresden. Dort stehen wöchentlich bis zu 275 Starts zu 46 Flugzielen auf dem Plan, sagte Flughafen-Geschäftsführer Michael Hupe. Im Sommer 2010 gab es noch wöchentlich 290 Abflüge zu 54 Zielen. Nach etlichen Negativ-Meldungen über eingestellte Linien mangels Passagieren in den vergangenen Monaten freut sich der Airport nun über die Rückkehr des Ferienfliegers Condor auf der Strecke nach Antalya und eine neue Verbindung nach Wien freuen.

Im Sommerflugplan für Leipzig/Halle bieten die Airlines bis zu 252 wöchentliche Flüge zu 50 Zielen an. Im vergangenen Sommer waren es 256 Starts zu 53 Zielen. Die Unruhen in Tunesien und Ägypten haben dem Flughafen den Start ins Jahr 2011 verhagelt, 70 Flüge auf den Strecken nach Tunesien und Ägypten wurden gestrichen. In den ersten zwei Monaten nutzten daher nur rund 249 000 Passagiere den Airport, das war im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Minus von 9,2 Prozent. Dresden dagegen verbuchte mit gut 221 000 Passagieren ein Plus von 2,6 Prozent.   

Das Verkehrskonzept für Mitteldeutschland sei ein zahnloser Tiger, sagte die Abgeordnete Eva Jähnigen (Grüne) der Nachrichtenagentur dpa. Die Linken beklagten Überkapazitäten und unzulässige Subventionierungen. Nach Ansicht des Verkehrsexperten Enrico Stange ist es offen, wie sich die Flughäfen Halle/Leipzig und Dresden entwickeln, wenn der Airport Berlin Brandenburg International in Betrieb geht. Stange geht davon aus, dass beide vor allem im Passagierverkehr an Bedeutung verlieren.

Für Jähnigen ist es offensichtlich, dass in Dresden und Leipzig bereits Kannibalisierungseffekte einsetzen - beide Flughäfen nähmen sich gegenseitig Passagiere weg. Sie bezweifelte, dass die beiden Airports ohne öffentliche Förderung existieren könnten. „Unserer Überzeugung nach kann es nicht Aufgabe der öffentlichen Hand sein, mit extrem hohen Investitionszuschüssen das Überleben von Flughäfen zu sichern.“   

Die CDU sieht die Mitteldeutsche Airport Holding dagegen auf Kurs. „Die positive Entwicklung der Holding ist auch auf erfolgreiche Kooperationen mit der mitteldeutschen Wirtschaft zurückzuführen“, sagte die CDU-Abgeordnete Ines Springer. Sie glaubt, dass die Airports von der geplanten Imagekampagne des Freistaates profitieren. Den Ausbau beider Flughäfen hält sie auch im Rückblick für richtig.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr