Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fraktionsvize der Grünen will Japaner aus Erbebenregion nach Sachsen locken

Fraktionsvize der Grünen will Japaner aus Erbebenregion nach Sachsen locken

Der Fraktionsvize der Bündnisgrünen im sächsischen Landtag, Michael Weichert, will im krisengeschüttelten Japan für Sachsen als Einwanderungsland werben, um damit dem drohenden Fachkräftemangel zu begegnen.

Voriger Artikel
Grüne wollen Wahl von sächsischem Stasi-Beauftragten verschieben
Nächster Artikel
Lutz Rathenow ist neuer Stasi-Landesbeauftragter in Sachsen - Kritik von Opferverbänden

Michael Weichert, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen im Landtag

Quelle: André Kempner

Leipzig. "Es sollten schnellstmöglich Modalitäten dafür formuliert werden, den Japanern bei uns eine neue Heimat anzubieten, die mit ihren Familien durch die Katastrophen alles verloren haben", sagte Weichert der LVZ. Dies sei ein Zeichen, dass Sachsen Solidarität übe und Menschlichkeit zeige.

In Anbetracht der Erdbeben- und Tsunamikatastrophe, so Weichert weiter, müssten Sachsens Wirtschaftsminister Sven Morlok (FDP) und Innenminister Markus Ulbig (CDU) nun mit ihren Zuwanderungsplänen Ernst machen. Im vergangenen Monat hatten die beiden Minister ein neues Konzept vorgelegt. Hintergrund ist die Erkenntnis gewesen, dass der demografische Wandel zusätzlich Zuwanderung von Fachkräften aus dem Ausland erforderlich macht, damit Sachsens Wirtschaft auch in Zukunft leistungsfähig und erfolgreich sein kann.

"Sachsen wäre mit diesem einzigartigen Vorschlag Vorreiter weltweit, europaweit, deutschlandweit. CDU-Ministerpräsident Stanislaw Tillich fordere ich auf, seinen Kollegen der anderen Bundesländer zu empfehlen, in ähnlicher Weise Initiative zu ergreifen", sagte Weichert. Habe die Anwerbung Erfolg, würde Sachsen damit auch qualitativ und quantitativ ein Stück weit sein demografisches Problem lösen können. Weichert: "Japaner sind hervorragend qualifiziert, anpassungsfähig und ehrgeizig. Sprache lernen, sich mit dem Gastgeberland vertraut machen - dies kommt bei ihnen von innen."

bos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr