Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Freie Schulen protestieren gegen Kürzungen vor dem Landtag in Dresden

Freie Schulen protestieren gegen Kürzungen vor dem Landtag in Dresden

Mehr als 1000 Mädchen und Jungen aus Freien Schulen haben am Donnerstag vor dem Landtag gegen geplante Einschnitte für ihre Lehranstalten protestiert. Lautstark forderten sie den Verzicht auf die Kürzungen, Luftballons dienten als Symbol für die Buntheit der sächsischen Schullandschaft.

Voriger Artikel
Gesetzentwurf: Sächsische Linke wollen Massenpetitionen per Internet ermöglichen
Nächster Artikel
Hochwasser in Sachsen geht langsam zurück

Etwa 1000 Mädchen und Jungen demonstrierten am Donnerstag (30.09.2010) in Dresden vor dem Landtag für mehr Fördergelder für Freie Schulen in Sachsen.

Quelle: dpa

Dresden. Bei der Übergabe einer Unterschriftenliste an Landtagspräsident Matthias Rößler übten sich einige Kinder in Improvisation und tanzten dem Politiker das Thema Freie Schulen vor. Es spielte später auch im Plenum eine Rolle. Linke, Grüne und SPD kritisieren die Sparpläne, der Koalitionspartner FDP sprach von „schmerzhaften“ Kürzungen.

Die Grünen wollen die Einschnitte vom juristischen Dienst des Landtags überprüfen lassen. „Sollten die Pläne von Kultusminister Roland Wöller (CDU) umgesetzt werden, ist es in Zukunft nahezu unmöglich, eine Freie Schule zu gründen“, argumentierte die Grünen-Politikerin Annekathrin Giegengack. Es sei auch nicht auszuschließen, dass bereits bestehende Einrichtungen schließen müssten. Die Linken warnten davor, dass Schulgeld für Bedürftige zu streichen. An manchen Freien Schulen seien bis zur Hälfte aller Schüler auf das Schulgeld angewiesen. Die SPD stellte einen Antrag, den Zugang zu Freien Schulen zu sichern.

Als Kritiker der Freien Schulen erwies sich der Lehrerverband im Freistaat. Sie würden das staatliche Schulsystem gefährden, hieß es in einer Stellungnahme. „Das öffentliche Schulnetz darf nicht noch weiter ausgedünnt werden. Beim Einsatz von Haushaltsmitteln muss der Freistaat Prioritäten in der Stärkung staatlicher Schulen setzen“, forderte Verbandschef Jens Weichelt. Eine private Schule habe nur dann eine Berechtigung, wenn sie tatsächlich ein alternatives Bildungskonzept biete. Sie dürfe kein kostenpflichtiger Ersatz für eine geschlossene staatliche Schule sein. Tatsächlich waren in den vergangenen Jahren Freie Schulen oft dort entstanden, wo staatliche Schulen mangels Schülerzahlen dicht machten.

Bisher werden Freie Schulen zu 95 Prozent aus Steuergeldern finanziert, Sachsen will diesen Fördersatz auf 84 Prozent kürzen. Dagegen machen vor allem die Kirchen mobil. Sie sind in den meisten Fällen Träger der betroffener Einrichtungen. Während sich die Anzahl der Schulen in öffentliche Trägerschaft seit 1993 von 2300 auf heute rund 1300 fast halbierte, hat sich die Menge der allgemeinbildenden Freien Schulen im gleichen Zeitraum von 20 auf 196 erhöht. Die Zahl Freier Schüler stieg von 2300 auf 28.3000, während die Schülerzahlen in Sachsen insgesamt um die Hälfte einbrachen. Der Freistaat steckt pro Jahr inzwischen rund 200 Millionen Euro in die Freien Schulen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr