Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Freistaat Sachsen gewährt Motorrad-Hersteller MZ Landesbürgschaft

Freistaat Sachsen gewährt Motorrad-Hersteller MZ Landesbürgschaft

Die traditionsreichen Motorenwerke Zschopau können einen Gang höher schalten: MZ-Geschäftsführer Martin Wimmer teilte am Freitag mit, dass das Land Sachsen dem bekannten Motorrad-Produzenten inzwischen die seit zwei Jahren angestrebte Bürgschaft gewährt habe.

Voriger Artikel
Weimar verbietet für Samstag geplanten Aufmarsch von Rechtsextremen
Nächster Artikel
Sächsischer Verfassungsschutz warnt vor Linksextremismus

Eine 1000er MZ steht über dem Eingang zum MZ-Werk Zschopau (Archivbild).

Quelle: dpa

Zschopau. Mit mehreren „Zukunftsprojekten" soll nun aus MZ ein auf Dauer stabiles Unternehmen werden, kündigte Wimmer an, der gemeinsam mit dem Ludwigshafener Investor Peter Ertel Gesellschafter des Betriebs im erzgebirgischen Hohndorf ist.

Nach Angaben aus der Staatsregierung vom Freitag wurde die Landesbürgschaft bereits Anfang August beurkundet. Sie galt als Voraussetzung für dringend benötigte Millionen-Kredite. Wimmer zufolge hat die Merkur-Bank dem Zweiradhersteller nun ausreichend finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt, um zwei MZ-Roller-Baureihen mit alternativen Antrieben im Frühjahr 2012 im Markt einzuführen. Weiterentwickelt werden könne zudem der Elektroroller „Charly", den es künftig auch in einer dreirädrigen Variante geben soll.

Um sich vom saisonabhängigen Motorradgeschäft weiter abzukoppeln, produziert MZ bereits seit Jahresbeginn Elektrofahrräder für einen Regensburger Hersteller. Zudem arbeite das Unternehmen an einem 25-Kubikzentimeter-Viertaktmotor mit spezieller Gaswechselsteuerung. Dieses und andere Verfahren habe sich MZ bereits patentieren lassen. Bereits im Sommer hatte Wimmer angekündigt, 2012 zwischen 1750 und 3000 Roller mit Hybrid-, Elektro- und Verbrennungsmotoren auf den Markt zu bringen.

Bevor er im Frühjahr 2009 gemeinsam mit zwei inzwischen ausgeschiedenen Partnern die vor dem Aus stehende Firma übernahm, gehörte MZ dem malaysischen Konzern Hong Leong Industries. Weil der sich nicht an Job-Zusagen gehalten hatte, verlangte Sachsen später Fördermittel zurück. Zu DDR-Zeiten galten die Motorenwerke Zschopau mit 85 000 produzierten Maschinen im Jahr als weltgrößter Motorradhersteller.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr