Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Früherer Linken-Chef Lothar Bisky im Alter von 71 Jahren gestorben - Mann der leisen Töne

Früherer Linken-Chef Lothar Bisky im Alter von 71 Jahren gestorben - Mann der leisen Töne

Berlin. Der frühere Linke-Vorsitzende Lothar Bisky ist tot. Der Mitbegründer der Partei starb am Dienstag im Alter von 71 Jahren.

Bisky war von 1993 bis 2000 und von 2003 bis 2010 Vorsitzender der PDS und der Nachfolgepartei Die Linke. 2012 trat er aus gesundheitlichen Gründen auch als Vorsitzender der Linken im Europaparlament zurück. Die genaue Todesursache wurde zunächst nicht bekannt gegeben. Die Parteispitze würdigte Bisky als großen Mitgestalter der Gegenwart in Deutschland, engagierten Kämpfer für die Einheit Europas und starken Streiter für soziale Gerechtigkeit.

„Wir trauen um einen Menschen mit einem höchstanständigen Charakter, mit großer Toleranz, mit tiefem Mitgefühl, mit einem tiefsinnigen Humor und mit größter Bescheidenheit“, erklärten die Linke-Vorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger. Oskar Lafontaine, der zusammen mit Bisky 2007 die gesamtdeutsche Linke gegründet hatte, sagte: „Er hinterlässt eine schmerzliche Lücke. Wir haben gemeinsam für eine einige und starke Linke gekämpft. Viele werden sein politisches Erbe weiter tragen.“

Der Präsident des Europaparlaments, Martin Schulz (SPD), zeigte sich tief bestürzt über den Tod eines „menschlich großartigen Kollegen“. Außenminister Guido Westerwelle sagte, er habe vor allem Biskys Kollegialität, seine Verbindlichkeit und seine Liebe zur Kultur geschätzt. Die Grünen-Vorsitzenden Claudia Roth und Cem Özdemir erklärten: „Er war ein überzeugter Europäer und streitfreudig, immer fair und an ehrlichen Diskussionen interessiert.“

Bisky wurde am 17. August 1941 in Pommern geboren, wuchs in Schleswig-Holstein auf und ging als 18-Jähriger in die DDR, weil er hier eine bessere Zukunftsperspektive sah. Erst mit der Wende kam er in die Politik, wurde 1993 erstmals PDS-Vorsitzender und begründete 2007 zusammen mit Oskar Lafontaine die gesamtdeutsche Partei Die Linke. Er galt als Mittler zwischen den zerstrittenen Parteiflügeln. Dabei wurde er selbst den regierungswilligen Reformern zugerechnet.

Anders als sein Co-Vorsitzender Lafontaine mied Bisky als Parteichef eher das Scheinwerferlicht - er galt als Mann der leisen Töne, als guter Strippenzieher und Streitschlichter. Bisky hinterlässt eine Frau und zwei Söhne - den Maler Norbert Bisky und den Journalisten Jens Bisky. Sein jüngster Sohn Stephan war Ende 2008 gestorben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr