Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Frühlingscrash am Wochenende: Nachtfrost und Schneeflocken bis ins Tiefland

Temperatursturz Frühlingscrash am Wochenende: Nachtfrost und Schneeflocken bis ins Tiefland

Die Eisheiligen scheinen es diesmal nicht abwarten zu können: Statt wie sonst Mitte Mai stoppt bereits in der letzten Aprilwoche ein Temperatursturz das Frühlingserwachen. Ab dem Wochenende sind kaum noch 10 Grad drin, dazu gibt es Graupel und Schneeflocken bis in tiefe Lagen und verbreitet Nachtfröste.

Da schaut nicht nur der Grünfink verdutzt: Ab dem Wochenende wird ein Temperatursturz das Frühlingserwachen ausbremsen.

Quelle: dpa-Zentralbild

Leipzig. Der April weiß in diesem Jahr wirklich nicht was er will: Nach einem kurzen Frühlingserwachen mit Sonne und bis zu 23 Grad am Oberrhein kehrt ab dem Wochenende frostiges Wetter zurück nach Deutschland. Direkt aus Norden strömt ab Samstag sehr kalte Polarluft zu uns.

Dicke Winterjacke statt T-Shirt-Wetter

„Das ist schon gemein, was uns pünktlich zum Wochenende blüht, nämlich ein echter Frühlings-Crash“, sagt Diplom-Meteorologe Dominik Jung von wetter.net. Statt T-Shirt-Wetter mit Wohlfühlwerten um die 20 Grad gibt es dann meist nur noch einstellige Höchsttemperaturen. Die dicke Winterjacke kann also tatsächlich noch mal zum Einsatz kommen. „In einigen Landesteilen, wie der Mitte und im Süden werden selbst 5 Grad kaum noch erreicht. Sonntag, Montag und Dienstag können sogar bis in tiefe Lagen Schneeflocken rieseln“, sagt der Meteorologe voraus. https://www.youtube.com/watch?v=-L4pqTaG3hs

Winterdienst noch mal im Einsatz

Zudem gibt es schlechte Nachrichten für Kleingärtner: Die Nächte werden immer frischer, verbreitet sind wieder Nachtfröste angesagt. „Die Natur ist stellenweise schon weit fortgeschritten, da kann das richtig gefährlich werden, gerade bei Obstbäumen“, so Jung. Selbst der Winterdienst könnte ein letztes Mal Arbeit bekommen: „Am Montagmorgen herrscht nahezu im ganzen Land Frost und das teilweise bis minus 5 Grad. In einigen höher gelegenen Tälern kann es sogar noch kälter werden.“ Dazu gesellen sich Graupelschauer und Schneeflocken, die bereits am Sonntag in den Mittelgebirgen für glatte Straßen sorgen.

Es scheint also, Petrus nimmt die Eisheiligen diesmal bereits Ende April vorweg. Eigentlich stehen die frostigen Gesellen erst vom 11. Mai bis 15. Mai auf dem Kalender. Entwarnung für Mitte Mai gibt es aber noch nicht. „Ob Mamertus, Pankratius, Servatius, Bonifatius und die kalte Sophie damit ihren Schrecken in diesem Jahr zu ihrem kalendarischen Termin verlieren, kann aus jetziger Sicht noch nicht beurteilt werden“, meint der Wetter.net-Experte.

Nasser Mai: Tonnenmonat statt Wonnemonat?

Selbst für den Tanz in den Mai versprechen die Wettermodelle keine wirkliche Besserung: Ein stabiles Frühlingshoch ist weiterhin nicht in Sicht. Ganz im Gegenteil: Für die ersten Maitage zeigt der Trend eher auf unterkühltes Regenwetter. „Aktuell sieht es statt Wonnemonat eher nach einem Tonnenmonat aus. So manche Regentonne könnte durch bevorstehendes wechselhaftes Mai-Wetter gefüllt werden,“ so Wetterexperte Jung.

Von Olaf Majer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr