Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gedenkstätte für Euthanasieopfer der Nazis in Pirna übergeben

Gedenkstätte für Euthanasieopfer der Nazis in Pirna übergeben

In Pirna gibt es seit Mittwoch einen neuen Ort des Gedenkens an die Euthanasieopfer der Nazis. Ein fast sieben Meter hohes Mahnmal erinnert an jene Menschen, die auf dem Pirnaer Sonnenstein dem Rassenwahn der Faschisten zum Opfer fielen.

Voriger Artikel
Dresdner SemperOpernball fast ausverkauft
Nächster Artikel
Trotz Umfragetiefs vor dem Landesparteitag: Sachsens FDP ist guter Stimmung

Mit einer Feierstunde und einer Kranzniederlegung weihen am Mittwoch (02.11.2011) Politiker und Gäste auf dem Sonnenstein im sächsischen Pirna eine neue Gedenkstätte für die Euthanasieopfer der Nationalsozialisten ein.

Quelle: dpa

Pirna. Es steht an der Stelle, wohin die Asche der Getöteten 1940/41 auf den Elbhang gekippt worden war.

„Durch das Engagement von Bürgern und Verantwortlichen ist es uns gelungen, einen Ort zu schaffen, der an das Leid der fast 15 000 Toten in eindrucksvoller Weise erinnert und nicht nur den Angehörigen eine neue Form des Gedenkens ermöglicht“, sagte Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke (parteilos) bei der Übergabe laut Mitteilung.

In der einstigen Heilanstalt Pirna-Sonnenstein hatten die Nazis vorwiegend psychisch kranke und behinderte Menschen in einer Gaskammer ermordet. Listen belegen, dass 13 720 Kranke ums Leben kamen. Außerdem wurden dort Häftlinge aus Konzentrationslagern vergast, die nicht mehr arbeiten konnten. Sonnenstein war eine von sechs Tötungsanstalten des Euthanasie-Programmes.

Mit rund 150 000 Euro vom Freistaat ließ die Stadt Pirna das Areal am Elbhang umgestalten. Das Mahnmal gehört zur Gedenkstätte, die im Jahr 2000 eröffnet worden war. Im vergangenen Jahr wurden dort knapp 9500 Besucher - vorwiegend Schüler - gezählt, wie Gedenkstättenleiter Boris Böhm auf Anfrage sagte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr