Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gelungener Start für Hengstparaden in Moritzburg

Gelungener Start für Hengstparaden in Moritzburg

Über vier Stunden beste Unterhaltung wurde am Sonntag den rund 8000 Besuchern der Hengstparade des Landgestütes Moritzburg bei Dresden geboten. Und so mancher wird es wohlwollend zur Kenntnis genommen haben, dass sich mit der nunmehr geringeren Anzahl der Tribünenplätze der Sitzkomfort erhöht hat.

Moritzburg. Bis auf einen kleinen Regenschauer meinte es auch Petrus gut mit den Akteuren und dem begeisterten Publikum auf Tribünen und Rasen. Einer der 19 geplanten Programmpunkte musste wegen Erkrankung eines Reiters ausfallen. Dass es gerade die waghalsige „Ungarische Post" war, fand sicher mancher schade. Viele andere mehr oder weniger rasante Darbietungen machten das aber wett.

Traditionell eröffnete Punkt 13 Uhr der berittene Fanfarenzug mit Kesselpauker das Programm. Mit der Springquadrille, den großen Mehrspännern und der Dressurquadrille mit 25 Reitern sahen die Zuschauer choreografisch brillante Bilder. Darüber hinaus gab es zahlreiche Informationen zu den Pferden, zu den Reitern und ihren Kostümen. So erfuhren die Zuschauer, dass die rasante Kosakenreiterei seit 1970 dargeboten wird. Sie verlangt viel Mut und Können und wird seit Jahren von einem eingespielten Team gezeigt. Doch diesmal stellte sich ein Neuer der Herausforderung. André Prowatschke, Azubi im zweiten Lehrjahr.

Auch der Programmpunkt „Lehrlinge in Pyramidenformation auf Kaltbluthengsten" wurde vom Nachwuchs des Landgestütes dargeboten. Und schließlich mussten die Lehrlinge zehn Haflingerhengste bändigen und sie als Zehnerkoppel über den Platz führen. Hut ab für diese Leistung. Denn viel Zeit hatten sie dafür nicht. Und welche Kraftpakete und Hengstmachos sie da an der Leine hatten, zeigte sich, als die zehn Haflinger frei gelassen über den Platz tobten.

 

Ausgelassenheit dominierte ebenso das Pushballspiel der Lehrlinge mit ihren Pferden. Das historische Schaubild in diesem Jahr widmete sich dem dreihundertjährigen Jubiläum der Meissener Porzellanmanufaktur. Den Abschluss der Hengstparade bildete der Sechzehnerzug vor der historischen Postkutsche, bespannt mit Hengsten der Rasse Schweres Warmblut, der 1966 zum ersten Mal gezeigt wurde. Vor der temperamentvollen Ausfahrt im Galopp wurde es für einen Moment besinnlich, als das Trompetensolo „Die Post im Walde" erklang - dargeboten von einem Trompeter des Polizeiorchesters Sachsen. Das begleitete musikalisch diesen Sonntagnachmittag.

An diesen Tagen finden die nächsten Hengstparaden statt:

Sonnabend, 11. September

Sonntag, 19. September

Beginn jeweils 13 Uhr

Dort gibt es Karten für die Hengstparaden:

Eintrittskarten für beide Termine sind noch vorhanden

Vorbestellungen bei der Sächsischen Gestütsverwaltung - Landgestüt Moritzburg, Schlossallee 1 in 01468 Moritzburg

Tel.: 035207/ 890106

Fax: 035207/890102

E-Mail: Helga.Goeritz@smul.sachsen.de

weitere Informationen unter

Zu dieser Zeit können die Stallungen besichtigt werden:

an den Vormittagen vor den Hengstparaden von 9 bis 11 Uhr

Hannelore Schuster

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr