Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gericht: Falsche Ratsausschüsse in Chemnitz

Gericht: Falsche Ratsausschüsse in Chemnitz

Der Chemnitzer Stadtrat muss neue Ausschüsse bilden. Die Besetzung der Gremien seit der Kommunalwahl 2009 spiegele nicht das Kräfteverhältnis im Kommunalparlament wider und sei daher rechtswidrig, heißt es in einer am Freitag bekanntgewordenen Entscheidung des Sächsischen Oberverwaltungsgerichts (Az: 4 B 87/10).

Voriger Artikel
Besucherrekorde in Sachsens Freibädern
Nächster Artikel
Castor-Transporte nach Russland kosten Sachsen 35 Millionen Euro

Blick in die Chemnitzer Innenstadt

Quelle: dpa

Chemnitz. Der Beschluss ist unanfechtbar. Die Chemnitzer FDP, die das Verfahren wegen der aus ihrer Sicht ungerechten Sitzverteilung angestrengt hatte, fordert nun eine Neuwahl der Ausschüsse im Oktober. Die Stadtverwaltung räumte ein, dass der Beschluss zwar Klarheit bringe, wie es nicht geht. „Aber wir wissen nicht, wie wir das Dilemma auflösen können“, sagte Rathaussprecherin Katja Uhlemann.

Wie Chemnitz es besser macht - dazu gibt es von den Bautzener Richtern jedenfalls offiziell keine Vorgaben. Das OVG verweist lediglich auf den „Grundsatz der Spiegelbildlichkeit“, wonach jeder Ausschuss einer Gemeindevertretung ein verkleinertes Bild des Gemeinderats sein müsse - und es bei vergleichbar großen Kommunalparlamenten andernorts eben größere Ausschüsse gebe.

In Chemnitz sitzen jeweils neun Stadträte in den Ausschüssen. Im 60-köpfigen Stadtrat haben Linke, CDU und SPD jeweils 14 Stimmen, der FDP-Fraktion gehören 9 Mitglieder an und den Grünen 4. Nach der vom Gericht angegriffenen Sitzverteilung nach de Hondt’ hat etwa die CDU anders als im Stadtrat im Finanzausschuss jede dritte Stimme - und damit einfach bessere Möglichkeiten für die Mehrheitsbildung.

Ungeklärt lässt das Gericht auch den Umgang mit den bisherigen Beschlüssen der Ausschüsse. Müssen die nun alle aufgehoben werden? Diese Frage sei „ganz bewusst nicht“ entschieden worden, sagte ein Gerichtssprecher. Dazu gebe es beim OVG bislang keine Rechtsprechung - im vorliegenden Fall sei das auch nicht nötig gewesen.

Damit liegt der Ball wieder in Chemnitz. FDP-Fraktionschef Wolfgang Meyer betonte, dass es den Liberalen bei ihrer Klage nicht um die Besserstellung der eigenen Fraktion gegangen sei - sie ist in den Ausschüssen mit jeweils einem Stadtrat vertreten. Wichtig sei vielmehr die „Wahrung der Gleichwertigkeit der Kommunalwahlergebnisse auch in den Ausschüssen“. Diese entschieden schließlich teilweise auch ohne weiteren Stadtratsbeschluss.

Tino Moritz, dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr