Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Globalfoundries Dresden beginnt Milliardenprojekt

Globalfoundries Dresden beginnt Milliardenprojekt

Für umgerechnet gut 1,2 Milliarden Euro baut der Chiphersteller Globalfoundries bis 2012 seinen Standort Dresden aus. Auf dem Gelände der sogenannten „Fab 1“ im Dresdner Norden wurde am Mittwoch der Grundstein für einen neuen, rund 10 000 Quadratmeter großen Reinraumkomplex gelegt.

Dresden. In rund einem Jahr soll dort die Produktion beginnen, ein weiteres Jahr später soll die maximale Kapazität erreicht sein.

Bis zu 80 000 Wafer, Silizium-Rohlinge für die Chipfertigung, wird das gesamte Werk dann pro Monat verarbeiten können. „Damit wird Dresden zur ersten Gigafab Europas“, sagte Unternehmenschef Douglas Grose.

Grose betonte erneut die Leitfunktion des Dresdner Werks für das gesamte Unternehmen. Der Ausbau sei ein klares Bekenntnis der Investoren zum Standort, der im weltweiten Wettbewerb vor allem mit dem Potenzial der Mitarbeiter punkte. „Talent ist extrem wichtig.

Es befördert die gesamte Halbleiterindustrie“, sagte er. „Dresden ist der Schlüssel zum Erfolg“, betonte auch der Chef der Executive Affairs Authority von Abu Dhabi, Khaldoon Khalifa Al Mubarak. Die staatseigene Advanced Technology Investment Company (ATIC) aus Abu Dhabi ist der Hauptanteilseigner von Globalfoundries.

Die bestehenden Teile des Dresdner Werks werden derzeit schon mit Investitionen in dreistelliger Millionenhöhe aufgerüstet. „Die Nachfrage der Kunden hat stark angezogen“, sagte Grose. Immer mehr Chipentwickler entdeckten derzeit das sogenannte Foundry-Modell für sich - das heißt, sie produzieren ihre Chips nicht mehr selbst sondern vergeben entsprechende Aufträge an Firmen wie Globalfoundries.

Derzeit arbeiten rund 2700 Menschen am Standort Dresden, wo aktuell bis zu 60 000 Wafer pro Monat verarbeitet werden können. Nach dem Ende des Ausbaus im Jahr 2012 sollen es mehr als 3000 sein. Die ersten Neueinstellungen sind den Angaben zufolge noch für dieses Jahr geplant.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr