Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Glockenläuten und 16 Kerzen: Erfurt gedenkt den Opfern des Amoklaufes

Glockenläuten und 16 Kerzen: Erfurt gedenkt den Opfern des Amoklaufes

Mehr als hundert Menschen haben am Dienstag vor dem Erfurter Gutenberg-Gymnasium an die 16 Opfer des Amoklaufes vor neun Jahren erinnert. Auch wenn sie längst nicht mehr am Leben seien, würden sie nicht vergessen, sagte Pfarrer Christoph Brinkmann.

Voriger Artikel
Legende auf Rädern: Vor 20 Jahren fuhr der letzte Trabant vom Band
Nächster Artikel
Sachsen sieht erneutes NPD-Verbotsverfahren skeptisch - Forderung aus Sachsen-Anhalt
Quelle: dpa

Erfurt. „Wir erhoffen, dass die Zuversicht hilft, das Böse durch das Gute zu verdrängen.“ Viele Jugendliche, die zu ihrer ehemaligen Schule gekommen waren, verfolgten das zwanzigminütige Gedenken mit Tränen in den Augen und legten Blumen vor der Tafel nieder, auf der die Namen der 16 Getöteten stehen. In der nahe gelegenen Andreaskirche läuteten um 10.55 Uhr die Glocken, der Uhrzeit, als die Tat begann. Bei einer kurzen Andacht wurden 16 Kerzen für die Opfer entzündet sowie auf der anderen Seite des Altarraumes eine 17. für den Täter.

Der damals 19 Jahre alte Ex-Schüler des Gymnasiums hatte am 26. April 2002 bei seinem Amoklauf durch die Schule in weniger als einer Viertelstunde 16 Menschen erschossen und sich anschließend selbst getötet. Die meisten Opfer waren Lehrer, außerdem starben die Schulsekretärin, zwei Schüler und ein Polizist. Ein klares Motiv ließ sich nicht finden.

Ermittler sprachen später vor allem von Rache am „Feindbild“ Lehrer und attestierten ihm eine Mischung aus Antriebsschwäche, mangelhafter Leistungsfähigkeit, Größenwahn, Selbstüberschätzung und Rückzug in eine Scheinwelt, schilderten ihn aber nicht als aggressiv. Er war nach gefälschten Attesten zum Abgang von der Schule gedrängt worden und hatte seinen Eltern ein halbes Jahr lang noch einen Schulbesuch vorgespielt. Am Tattag hätte seine vermeintlich letzte schriftliche Abiturprüfung stattfinden sollen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr