Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Glücksjahr trotz Krisen: Deutsche sind mit 2015 zufrieden

LVZ-Umfrage Glücksjahr trotz Krisen: Deutsche sind mit 2015 zufrieden

Wenn Silvester die Gläser klirren und Rückschau gehalten wird, dann blicken die allermeisten Deutschen zufrieden auf das zu Ende gehende Jahr. Flüchtlinge hin, Terror her. Die großen Krisen haben das persönliche Lebensgefühl kaum beeinflusst.

Viele Deutsche blicken positiv auf das vergangene Jahr. (Archivbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Wenn Silvester die Gläser klirren und Rückschau gehalten wird, dann blicken die allermeisten Deutschen zufrieden auf das zu Ende gehende Jahr. Flüchtlinge hin, Terror her. Die großen Krisen haben das persönliche Lebensgefühl kaum beeinflusst. Für 43 Prozent war es ein richtiges Glücksjahr, so viele gaben dem alten Jahr die Noten 1 und 2.

Ebenso viele (43 Prozent) empfanden es genauso wie das Jahr zuvor, verteilten die Noten 3 und 4. Nur für 14 Prozent lief es richtig schlecht in den letzten zwölf Monaten. So viele Befragte vergaben die Noten 5 und 6. Das ergab eine Umfrage des Leipziger Instituts Uniqma im Auftrag der Leipziger Volkszeitung. Dafür wurden vom 11. bis 16. Dezember genau 1007 repräsentativ ausgewählte Erwachsene aus dem gesamten Bundesgebiet telefonisch befragt.

Zur allgemeinen Zufriedenheit passt auch der optimistischere Blick ins neue Jahr. Dass das besser wird als das alte, glauben bundesweit 42 Prozent und damit zwei Prozent mehr als im Vorjahr. Für weitere 45 Prozent wird 2016 weder besser noch schlechter. 13 Prozent erwarten eine Verschlechterung.

Dabei ergab die Umfrage, dass die Frauen die wahren Optimisten sind. Während bundesweit fast jede zweite Frau (46 Prozent) der Überzeugung ist, dass das neue Jahr besser wird, teilt nur jeder dritte Mann (36 Prozent) diese unerschütterliche Zuversicht. Dafür meinen 17 Prozent der Männer, 2016 wird alles schlechter, aber nur neun Prozent der Frauen.

Dennoch treiben die Menschen auch zum Jahreswechsel Sorgen um. So fürchtet mehr als die Hälfte (53 Prozent) eine Zunahme terroristischer Anschläge. Und drei Viertel aller Befragten (73 Prozent) geht davon aus, dass die Flüchtlingskrise Deutschland auch im kommenden Jahr beschäftigen wird.

Anita Kecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr